24. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Verdion legt Grundstein


Der paneuropäische Logistikspezialist Verdion hat am 13. April den Grundstein für das neue Gefahrstofflager von Imperial Logistics im Niedersachsenpark in der Gemeinde Rieste bei Osnabrück gelegt. Derzeit entstehen dort ein 12.500 Quadratmeter großes Gefahrstofflager sowie 750 Quadratmeter Bürofläche.

Die Projektentwicklung mit einem Investitionsvolumen im zweistelligen Millionenbereich wurde vom kanadischen Pensionsfonds Healthcare of Ontario Pension Plan (HOOPP) finanziert, mit dem Verdion eine Partnerschaft für die Finanzierung, Entwicklung und Verwaltung von Logistikimmobilien in ganz Europa pflegt. Die Immobilie im Niedersachsenpark wird für den institutionellen Investor weiter im Bestand gehalten und von Verdion verwaltet. Imperial Logistics ist Spezialist für die Lagerung von Gefahrstoffen. Der operative Start des Built-to-suit-Projekts ist für Anfang Dezember dieses Jahres geplant.

Stephan Dalbeck, Business and Portfolio Director von Verdion: „Das Projekt im Niedersachsenpark ist bereits unser zweites für Imperial Logistics. Letztes Jahr haben wir für den Chemiespezialisten ein Gefahrstofflager im Hansa-Businesspark in Münster fertiggestellt. Verdion konnte bei beiden Projekten durch seine langjährige Erfahrung, zum Beispiel bei der Berücksichtigung gesetzlicher Rahmenbedingungen in der Entwicklung von Immobilien mit Gefahrstofflagerung, die speziellen Mieteranforderungen effizient umsetzen.“ „Schon beim ersten Projekt im Hansa-Businesspark konnten wir uns als zukünftiger Mieter auf die Expertise von Verdion voll und ganz verlassen“, bestätigt Michael Pohl, Director Warehousing & Distribution bei Imperial Logistics. Kögel & Nunne ist als Generalunternehmer, Tricer als Projektmanager und das Büro Kühling als Architekt an der Entwicklung beteiligt.

Datum:
19.04.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Verdion

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben