24. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Erfolgreich gestapelt


Im Rahmen des 13. StaplerCup sammelten die Auszubildenden von Linde Material Handling wieder Spenden für soziale Organisationen. 10.000 Euro konnten an die Kölner Organisation RheinFlanke übergeben werden.

Für seinen sportlichen Einsatz beim StaplerCup - den Meisterschaften im Staplerfahren - wurde ARD-Sportkommentator Tom Bartels in Köln reichlich belohnt. Als letztjähriger prominenter Botschafter des Vereins StaplerCup hilft e.V. erhielt Bartels für sein Herzensprojekt „RheinFlanke“ einen symbolischen Scheck über 10.000 Euro in Porz-Gremberghoven. In dem Kölner Stadtteil, wo ein hoher Bedarf an Jugendhilfe besteht, unterhält die RheinFlanke den Jugendtreff „Grembox“. Zum Angebot zählen Fußballtrainings, Programme eigens für Mädchen, Kinderturnen und Handwerkskurse in einer Fahrradwerkstatt sowie eine individuelle Berufsberatung. „Ein Hauptanliegen der RheinFlanke am Standort Gremberghoven ist es, zukünftig einen sogenannten pädagogischen Platzwart einstellen zu können, der die Mitarbeiter vor Ort unterstützt. Zudem sollen die Öffnunszeiten der Anlage ausgedehnt werden und zusätzlich Angebote am Wochenende stattfinden. Mit dem gespendeten Geld können wir erfreulicherweise mit der Realisierung dieser Pläne beginnen",  erläutert RheinFlanke-Geschäftsführer Sebastian Koerber.

Der Geldbetrag ist Teil des Erlöses einer Charity Tombola, die der Verein StaplerCup hilft e.V. gemeinsam mit den Auszubildenden des Veranstalters Linde Material Handling alljährlich rund um den StaplerCup auf dem Aschaffenburger Schlossplatz organisiert. Während rund 200 Staplerfahrerinnen und -fahrer aus aller Welt bei den Meisterschaften im Staplerfahren um Ruhm und Ehre kämpfen, sammeln die Linde-Azubis des PiA-Teams - PiA steht für Projektintegrierte Ausbildung - mit großem Engagement für den gemeinnützigen Verein. Übergeben wurde der Scheck am Mittwoch an Tom Bartels und Sebastian Koerber von dem Linde-Auszubildenden Dennis Hant und Horst Schneider als Vorstandsmitglied von StaplerCup hilft. e.V. „RheinFlanke macht eine sehr intensive Arbeit auf der Straße, direkt an den Wurzeln - dort wo es wehtut, aber auch sehr hilft. Das finde ich fantastisch und deshalb unterstütze ich, wo ich kann. Und sei es hinter dem Lenkrad eines Staplers!“, beschreibt Kuratoriums-Mitglied Bartels seinen Einsatz beim letztjährigen StaplerCup.

Datum:
02.05.2018
Unternehmen:
Bilder:
©StaplerCup/K. Voit und D. Peter

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben