18. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Sagen Sie mal


... Herr Dr. Bünz

Nachgefragt bei Dr.-Ing. Alexander Bünz, Geschäftsführer der Expresso Deutschland GmbH. Nach seinem Ingenieurstudium und der Promotion an der TU Hamburg-Harburg, sowie einem Forschungsaufenthalt an der UB Berkeley startete er seine Industriekarriere 1996 als Gruppenleiter Thermodynamik in der Hüls AG. Nach dem Abschluss seines MBA-Studiums 2001 führte er als Geschäftsführer zwei mittelständische Unternehmen. Seit Juli 2015 lenkt Dr. Bünz die Geschicke von Expresso in Deutschland.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3  

Mahlzeit! Woraus besteht Ihr Mittagessen?

Wenn ich viel Zeit habe, genieße ich einen gemischten Salat mit einer Rhababersaftschorle. Oft genug bleibt es bei einem belegten Brötchen oder Nüsschen mit einem Glas Wasser.

Könnten Sie Ihr Essen auch selbst zubereiten?

Das würde ich in der Woche gerne machen, schaffe es aber nicht. Dafür koche ich sehr gerne für die Familie am Wochenende, dann aber die Lieblingsspeisen der Familie.

Mit wem würden Sie gern mal am Tisch sitzen?

Helmut Schmidt, Heinz Rühmann und auch Robin Williams habe ich verpasst. Von den Lebenden würde ich sehr gerne mit dem Dalai Lama an einem Tisch sitzen. Ich glaube, die Aura würde mich sprachlos werden lassen.

Ein wichtiger Gesprächspartner kommt nicht auf den Punkt und gefährdet so den pünktlichen Beginn Ihres nächsten Meetings. Was tun Sie?

Ich blicke auf die Uhr, ergreife das Wort, weise auf die fortgeschrittene Zeit und meinen Anschlusstermin hin und fasse die Erkenntnisse aus dem Gespräch zusammen. Dabei bitte ich meinen Gesprächspartner, die nicht angesprochenen Punkte schriftlich nachzureichen.

Heute mal kein Abendtermin. Sie können den Tag ausklingen lassen, wie es Ihnen gefällt. Wie sieht Ihr Wohlfühl-Programm aus?

In der Realität kaufe ich mir regelmäßig abends die Zutaten für mein Abendessen ein, bereite es im Rahmen meiner Möglichkeiten im aktuellen Hotel zu und genieße es in Ruhe, ohne Lärm und Ablenkung. Danach ist Zeit für die Online-Neuigkeiten aus der Welt, ein Facetime-Gespräch mit der Familie und der Abendlektüre.


Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3  
Ausgabe:
lj 05/2017
Unternehmen:
Bilder:
Expresso Deutschland GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche