22. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Spezialauftrag für Genkinger


Unternehmen

Coil-Transport - Nussbaum Metallhandel stellte seine Prozesse auf den Prüfstand. Fazit: Der Coil-Transport wird nun durch einen Elektro-Geh-Hochhubwagen mit Prismengabelzinken von Genkinger durchgeführt.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Anlässlich eines Neubaus stellte Nussbaum Metallhandel sämtliche Prozesse auf den Prüfstand. Eine Kernfrage lautete: Wie könnten die verschiedenen Coils vom Lagerplatz ohne Kran zur Weiterverarbeitung auf die Anlagen gebracht werden? Zuvor hatten die Verantwortlichen alternative Lösungen simuliert. Am Ende entschieden sie sich dafür, den Coil-Transport durch einen Elektro-Geh-Hochhubwagen mit Prismengabelzinken durchzuführen. Entwickelt wurde das Sondergerät von Genkinger. Mit der Entscheidung, in einen Neubau umzuziehen, standen für Nussbaum sofort die Effizienz und die Sicherheit des Coil-Handlings oben auf der Agenda: Ein Referenzbesuch bei einem Coil-Lieferanten brachte Erkenntnisse, wie ein optimiertes Coil-Handling mithilfe eines Genkinger-Gerätes ablaufen könnte. Bis vor zwei Jahren wurden die Coils mit einem C-Haken aufgestellt und hochgehoben. Durch einen Dreh-/Wendetisch erreichte das Unternehmen noch im Altbau eine Verbesserung des Handlings in punkto Sicherheit. Doch immer noch mussten von dort die Coils per Kran aufgenommen und transportiert werden.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
lj 05/2017
Unternehmen:
Bilder:
Genkinger

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche