19. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Mehr Schub im Lager


Technik

Schubmaststapler - Nissan Forklift bringt einen neuen Schubmaststapler an den Start. Die Baureihe RG wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Ergonomie ge-staltet und mit modernsten technischen Systemen und Komponenten ausgestattet.

Die neue Generation der zuverlässigen UNS-, UHS- und UHH-Modelle ist das Ergebnis intensiver Entwicklungsarbeit. Mit Tragkräften von 1,2 bis 2,5 Tonnen, Hubhöhen bis 12,1 Meter und unterschiedlichen Chassis-Breiten für enge Wendekreise wird die neue RG-Baureihe einer Vielzahl unterschiedlicher Anforderungen gerecht. Das gilt auch für den Einsatz in Einfahrregalen und im Kühlhaus. Für die punktgenaue Entwicklung der RG-Modelle wurden neben Staplerfahrern auch Logistikleiter befragt und zudem wissenschaftliche Studien zur Maschinenergonomie durchgeführt. Hinzu kamen Langzeit-Tests bei Kunden.

Hintergrund: Bei Schubmaststaplern kann die hohe Zahl von Fahrtrichtungsänderungen den Nackenbereich der Fahrer stark strapazieren. Zudem führt das Überdrehen des Oberkörpers nicht selten zu Rückenproblemen. Große Hubhöhen und ihre Häufigkeit haben zur Folge, dass der Kopf oft nach hinten geneigt wird und auch hier eine Belastung entsteht. Mit der ergonomischen Auslegung des RG beugt Nissan Forklift derlei Erscheinungen vor. Das angenehme, beschwerdefreie Arbeiten auf dem neuen Schubmaststapler kommt nicht nur dem Fahrer zugute, sondern erhöht zugleich dessen Produktivität.
Die Rückenlehne des RG ist im Schulterbereich schmaler, um die Bewegungsfreiheit des Fahrers zu erhöhen und den Kraftaufwand für eine Körperdrehung zu minimieren. Der auf jeden Fahrer einstellbare Arbeitsplatz des Staplers mit Armlehnen rechts und links unterstützt die natürliche Haltung des Fahrers. Besonders die speziell entwickelte Armlehne mit dem Mini-Lenkrad sorgt dafür, dass die linke Schulter des Fahrers kontinuierlich am Fahrersitz anliegt und kein Verdrehen der Wirbelsäule stattfindet. Die Neigefunktion des Sitzes erleichtert den Blick in große Hubhöhen. Für die Hydrauliksteuerung werden Fingertip-Hebel oder ein Multifunktions-Joystick angeboten.

Voll konfigurierbar
Die RG-Baureihe bietet für jede Anwendung die effektivste Konfiguration. Automatische Gabelzinken-Horizontalausrichtung, Seitenschieber-Zentralstellung, Gewichtsanzeige und Doppeltiefeinlagerungs-Option sorgen für hohe Produktivität bei jedem denkbaren Einsatz. Hubhöhenvorauswahl und ein Assistenzsystem ermöglichen dem Fahrer, bestimmte Höhen per Knopfdruck anzufahren.
Zudem informiert ein neues Display mit LCD-Anzeige und LED-Anzeigelementen über den jeweiligen Betriebszustand der Maschine. Treten Fehlfunktionen auf, können diese mit einem Diagnosesystem schnell behoben werden. Ebenfalls nützlich: Eine dafür angebrachte Strebe ermöglicht die Ausstattung des neuen, auch in Wartungsfragen überzeugenden Nissan (leichter Zugriff auf alle relevanten Teile) mit allen gängigen Zusatzgeräten. Ein PIN-Code verhindert die Nutzung des Staplers durch Unbefugte und gestattet darüber hinaus das Hinterlegen von Einstellungen unterschiedlicher Fahrer.

Viele nützliche Features
Das gesamte Hydrauliksystem der Baureihe RG ist in den Schubschlitten integriert, um im Falle von Leckagen die Elektronik und die Steuerungen zu schützen. Ein auf Wunsch erhältliches, elek-trisch betriebenes Rollenbrett erlaubt den Batteriewechsel zur Seite per Knopfdruck.
Das RG-Sicherheitspaket basiert auf Nissans Risiko-Reduktions-System (RRS) und schützt Fahrer, Umgebung und Maschine mittels Stabilitätsunterstützung, exzellenter Rundumsicht, elektrischer Bremse, Mastverriegelung, Schadenssensoren und Aktiver Schlupf-Regelung (ASR). Letztere registriert das Durchdrehen des Antriebsrades zum Beispiel auf feuchten Bodenbelägen und reduziert in Fällen wie diesen die Beschleunigung des Rades, um weiteres Durchdrehen zu verhindern. ASR minimiert aber nicht nur den Reifenverschleiß, sondern erhöht auch die Sicherheit beim Arbeiten auf dem Stapler.
Wird der RG im Kühlhaus eingesetzt, steht dafür eine komfortable, geheizte Kabine mit zur Verfügung, die nicht nur vor Kälte schützt, sondern auch Vibrationen absorbiert und Geräusche weitgehend außen vor lässt.
www.nissanforklift.de


Daten & Fakten
Nissan kann beim Bau von Flurförderzeugen auf eine lange Tradition zurückblicken. Der erste Gabelstapler entstand bereits 1957. Dabei handelte es sich um ein Gerät für den eigenen Bedarf.
Die Forklift-Gruppe von Nissan stellt heute in Japan, Schweden, Spanien und den USA eine Vielzahl zuverlässiger Frontstapler und Lagerhausgeräte her.

Ausgabe:
lj 05/2011
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE