20. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

Pick it easy mit Pick by Light


Kommissionierung

Am Mannheimer Standort kommissioniert Roche Diagnostics mit Pick-by-Light-Lösungen von KBS. Die vier Kommissionierbereiche wurden unter Einbindung der Mitarbeiter unterschiedlich gestaltet.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Roche in Mannheim ist die globale Drehscheibe für Reagenzien, Geräte und Ersatzteile. Als internationales Logistikzentrum leistet der Standort den zentralen Service für die Diagnostika-Sparte. Von hier aus werden täglich Produkte an Tochtergesellschaften, Händler, Krankenhäuser und Labore in über 170 Länder geliefert. Die Mitgestaltung der Arbeitsabläufe und Arbeitsplätze ist für das Unternehmen ein wichtiges Element der Zusammenarbeit. Beispiele bieten die vier Kommissionierbereiche, in denen täglich etwa 14.500 Positionen für Lieferungen in alle Welt gepickt werden. Die rund 4.000 Regalfächer und Stellplätze sind dafür mit 3.752 Pick-by-Light-Displays ausgestattet, die zwischen 2007 und 2011 in vier Projektschritten komplett erneuert wurden. Die meisten Fachanzeigen verfügen über eine dreistellige digitale Mengenanzeige, eine Blickfangleuchte sowie eine Langhubtaste zum Quittieren erledigter Aufträge. Die Differenz zwischen der Zahl der verbauten Fachanzeigen und der Menge der Regalfächer resultiert aus den rund 300 Fächern, die mit einer sechsstelligen Sammelanzeige versehen wurden. Das Sammel-Display zeigt nicht nur die zu entnehmende Menge, sondern auch die Fachnummer an.

Alles senkrecht

Lieferant ist die KBS Industrieelektronik GmbH, die hier eine außergewöhnliche Lösung realisiert hat. Denn durch die Anforderungen der Mitarbeitenden wurde jeder Bereich individuell konfiguriert. »Die Servicetechniker und Produkte von KBS haben sich sehr flexibel an unsere Wünsche angepasst«, bestätigt Projektleiter Dirk Petri. Aufgrund der zum Teil sehr knappen Platzverhältnisse hatte KBS einen völligen neuen Fachanzeigen-Typ entwickelt. Auf diese Weise wurden in Mannheim erstmals auch senkrecht stehende Displays von KBS verbaut. Die einzelnen Kommissionierbereiche unterscheiden sich hauptsächlich durch die Raumtemperaturen. In zwei Zonen herrscht Raumtemperatur, während die beiden anderen Bereiche auf zwei bis acht Grad heruntergekühlt sind. Mit einer Behälterfördertechnik, auf dem die Transportbehälter automatisch transportiert werden, sind die vier Bereiche untereinander verbunden. Mehr als 50 Prozent der täglich eingehenden Bestellungen durchlaufen mindestens zwei der vier Bereiche.

Farben im Einsatz

Aufgrund der geringen Fehlerquote und der kurzen Einarbeitungszeiten neuer Mitarbeiter vertraut Roche Diagnostics bereits seit 1992 auf die lichtgesteuerte Kommissioniermethode. Seit 2003 ist KBS hierfür der exklusive Lieferant. »Die gute Qualität einer von uns besichtigten Referenzanlage und die sieben zur Auswahl stehenden Lichtfarben der Displayleuchten hatten uns damals überzeugt«, erinnert sich Petri. Mittlerweile habe man sich »in der fast zehnjährigen Zusammenarbeit gegenseitig gut kennen und schätzen gelernt.« Bei Roche erstrahlen die Fachleuchten je nach Einsatzort in sechs unterschiedlichen Farben. Zum Einsatz kommen blaues, gelbes, rotes, grünes, weißes und violettes Licht. Allein fünf Farben werden in einem der Lagerbereiche mit temperaturempfindlichen Produkten benötigt. Hier liegen die Schachteln gekühlt und abgeschirmt hinter kleinen Metalltüren, die nur zur Entnahme geöffnet werden. Jeweils fünf Metalltüren sind übereinander angeordnet, wobei die entsprechenden Fachanzeigen in Rot, Gelb, Grün, Weiß oder Blau leuchten. »Die farbliche Differenzierung verhindert, dass sich der Mitarbeiter im Fach vergreift«, so Petri.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
lj 05/2013
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE