20. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

Clark jetzt deutlich größer


Unternehmenssitz - Clark Europe hat seit diesem Jahr seinen Hauptsitz in Duisburg. Im Businesspark Niederrhein kann das Unternehmen weiter wachsen und zudem nach CKD Geräte fertigen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Vom Traditionsstandort Mülheim an der Ruhr ist Clark Europe in die eigene und größere Immobilie nach Duisburg gezogen. Die Verlagerung der Europa-Zentrale sei notwendig, um in allen Bereichen neue und erweiterte infrastrukturelle Möglichkeiten zu schaffen. Davon profitieren in erster Linie Mitarbeiter. Erweitert werden Werkstatt, Montagefertigung, Schulungszentrum, Neugeräte- und Ersatzteillagerung. Der neue Standort hält zudem zahlreiche Verbesserungen und erhebliches Erweiterungspotenzial bereit.

Der Umzug nach Duisburg bringt in erhebliche Optimierungen mit sich. »Mit dem neuen Standort in Duisburg werden wir unserem gestiegenen Auftrags- und Servicevolumen gerecht«, so Rolf Eiten, Chief Operating Officer der Clark Europe. Der 1998 erbaute Betrieb im Businesspark Niederrhein ist exakt auf die Bedürfnisse eines Flurförderzeugherstellers ausgelegt und hält großzügige Erweiterungsoptionen bereit. Von 15.000 m2 Betriebsfläche insgesamt sind heute lediglich 5.000 m2 bebaut. »Im Gegensatz zum aktuellen Standort Mülheim verfügen wir dann«, führt Rolf Eiten weiter aus, »über Expansionsmöglichkeiten, die sich auch auf benachbarte Grund¬stücke erstrecken könnten.« Der Businesspark Niederrhein liegt auf der westlichen Rheinseite, unmittelbar an der Autobahn A 40 und der Schnittstelle von Rheinschiene und Ruhrgebiet. Man habe Wert darauf gelegt, so Eiten weiter, dass sich die neue Operationsbasis von Clark Europe nach wie vor inmitten einer der leistungsfähigsten Wirtschaftsregionen Europas befinde. Von Vorteil ist in diesem Zusammenhang die unmittelbare Nähe zum internationalen Flughafen Düsseldorf und Containerhafen Duisburg.

Ein großes Plus der neuen Einrichtung ist das Schulungszentrum, welches so angelegt ist, dass abseits vom Tagesgeschäft und mit separatem Zugang Trainings und Workshops durchgeführt werden können. Dies erlaubt die volle Konzentration auf die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter und Schulungsteilnehmer.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
lj 05/2014
Unternehmen:
Bilder:
Foto: Clark Europe
Foto: Clark Europe

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE