18. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Gut, besser, Bito


Markt / Behälter & Regale

Konzepte - Sanitärgroßhändler Richter + Frenzel hatte die Wahl: AKL oder Fachbodenregalanlage? Am Ende machte ein Lager aus Fachboden- und Paletten-Regalsystemen des Lagerspezialisten Bito das Rennen.

Das Familienunternehmen Richter + Frenzel ist seit 1895 als Handelshaus für Sanitär- und Haustechnik aktiv. An über 160 Standorten sind rund 3.500 Mitarbeiter damit beschäftigt, die unterschiedlichen Wünsche von mehr als 40.000 Kunden zuverlässig zu erfüllen. Die Logistik setzt sich aus überregionalen Zentrallagern, den Auslieferungslagern und einem eigenen Fuhrpark mit 400 Lkw für das Tagesliefergeschäft zusammen. Eines dieser Zentrallager befindet sich in Büttelborn. Richter + Frenzel war zwar schon lange im Rhein-Main-Gebiet vertreten, jedoch vergrößerte sich mit der teilweisen Übernahme eines Wettbewerbers nicht nur das Vertriebs- und Liefergebiet, es kam auch ein weiteres großes Lager hinzu. Um eine doppelte Lagerung und den damit verbundenen Aufwand an Personal, interner Logistik und Kapitalbindung zu vermeiden, entschied sich das Unternehmen, beide Lager in Büttelborn zusammenzulegen. Den Auftrag für die Projektierung, Herstellung, Lieferung und Installation der dreigeschossigen Fachboden-Regal-anlage mit integriertem Behälter-Fördersystem erhielt Bito Lagertechnik Bittmann. In dem neuen und mit 34.000 Quadratmetern größten Zentrallager von Richter + Frenzel werden etwa 23.000 Artikelpositionen bevorratet und kommissioniert, die sich in Größe und Gewicht enorm unterscheiden. Deshalb werden sowohl Fachboden- als auch Palettenregale genutzt.
Permanente Verfügbarkeit

»Grundsätzlich wäre anstelle der Fachbodenregale auch ein groß dimensioniertes AKL möglich gewesen«, erklärt Clemens Elbert, Niederlassungsleiter und Prokurist von Richter + Frenzel. »Dies hätte aber einen noch stärkeren Einsatz von Software erfordert. Wir wollten hier jedoch möglichst schlank bleiben.« In Büttelborn wird im Dreischichtbetrieb gearbeitet, um die bis zu 1.500 eingehenden Aufträge pro Tag termingerecht und mit hoher Lieferqualität abwickeln zu können. »Bei uns geht es von Montagmorgen um drei Uhr bis Freitagnacht um 21 Uhr wirklich zur Sache, weshalb wir auf eine maximale Verfügbarkeit der Lager- und Fördertechnik angewiesen sind und kein Risiko eingehen wollten«, schildert Elbert. Um die Kapazitäten für die 23.000 Artikelpositionen und eventuelle weitere Produkte zukunftssicher aufzustellen, wurde die Fachboden-Regalanlage als dreigeschossige Einheit aufgebaut.

Bei Bedarf kann sie um ein viertes Geschoss erweitert werden. Hier sind aktuell 27.000 Plätze vorhanden, wobei je nach Produkt und Umschlagshäufigkeit mehrere Plätze mit demselben Produkt belegt sind. In der Fachboden-Regalanlage sind vor allem kleinere Produkte und Waren sowie Verbindungs- und Befestigungsteile bevorratet. Diese werden direkt auf dem Fachboden oder in Bito-Sichtlagerkästen gelagert. In der ebenfalls von Bito gelieferten und installierten Paletten-Regalanlage werden dagegen große und schwere Produkte wie etwa Bade- und Duschwannen sowie der Nachschub für die Fachboden-Regalanlage eingelagert. Hier stehen in einem Schmalgang- und einem Breitganglager sowie einer Einfachregalzeile insgesamt 13.000 Plätze zur Verfügung, um Paletten in Standard- und Sonderformaten sowie groß dimensionierte oder sperrige Waren aufzunehmen. Bito hat zudem für großes und sperriges Material mit geringem Gewicht eine Bühnenanlage installiert. Zur Lagerfläche gehört auch das 15.000 Quadratmeter große Freigelände.

»Über das Zentrallager Büttelborn läuft nicht nur die tägliche Auftragsbearbeitung für 2.000 Kunden in den Vertriebsregionen Rhein-Main, Mannheim, Bingen und Idar-Oberstein«, erläutert Lagerleiter Heiko Kopp. »Ebenso versorgen wir unsere eigenen Selbstentnahme-Center, die jeweils rund 15.000 Artikel bevorraten, und tauschen uns mit benachbarten Lagern aus.« Die Kommissionierung im Zentrallager beginnt in der obersten Etage. Für Kleinteile werden Bito-XL-Behälter als Kommissionierbehälter eingesetzt, die mit einem Code versehen werden. Die Fördertechnik transportiert sämtliche Artikel nach unten bis zur Packstation. Hier erfolgt die Endkontrolle, bevor verpackt und versendet wird.

www.bito.de

Daten & Fakten

Bito mit Sitz in Meisenheim (RP) ist sowohl auf Lager- und Betriebseinrichtungen als auch auf Kommissioniertechnik spezialisiert.Das Unternehmen bietet Regale und Regalsysteme, Lager- und Kommissioniersysteme, Boxen und Behälter sowie Lagereinrichtungen und Zubehör für sämtliche Branchen. Die Kunden erhalten selbst entwickelte und hergestellte Standardprodukte und projektspezifische Lösungen aus einer Hand.

Ausgabe:
lj 06/2014
Unternehmen:
Bilder:
Bito Lagertechnik
Bito Lagertechnik
Bito Lagertechnik
Bito Lagertechnik

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE