23. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Bei Kasto wird kein Blech geredet


Unternehmen / Kasto Maschinenbau

Maschinenbau - Der Säge- und Lagertechnikspezialist Kasto präsentierte anlässlich der Pressetage seine Neu- und Weiterentwicklungen sowie aktuelle Informationen zum Unternehmen. Unter anderem stand ein Besuch bei der Firma AHP Merkle auf der Agenda, die auf automatische Säge- und Lagertechnik wie den Unitower von Kasto setzt.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Die Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG feiert in diesem Jahr ihr 171-jähriges Bestehen und zählt somit zu den ältesten Familienbetrieben in ganz Europa. Die Geschicke des 1844 gegründeten Unternehmens leitet seit über 25 Jahren Armin Stolzer. Er führt den Betrieb bereits in der fünften Generation – und hat in den vergangenen Jahren auch schon die sechste zur Unterstützung ins Unternehmen geholt. Unter seiner Leitung hat Kasto sich zum anerkannten Weltmarktführer für Metallsägemaschinen, halbautomatische und automatische Langgut- und Blechlagersysteme sowie automatische Handlingeinrichtungen für Metallstäbe, Bleche und Zuschnitte entwickelt. Diese Position basiert auf über 160 Patenten und wird durch mehr als 140.000 in alle Welt gelieferte Sägemaschinen sowie über 1.700 installierte Automatiklager dokumentiert. Als Hersteller von Metallsägemaschinen bietet Kasto den Kunden alle drei Sägeverfahren (Bügel-, Band- und Kreissägemaschinen) und hat in jedem Segment ein breites Lieferprogramm.

Produktpalette erweitert

Der Sägetechnik-Spezialist hat nun seine Produktpalette ausgebaut: die vollautomatische Bandsägemaschine KASTOwin F 10.6 ist nun auch mit einem verfahrbaren Materialauflagetisch erhältlich. Damit lässt sich schweres und sperriges Sägegut wie etwa Rohblöcke, Großwerkzeuge oder abgesetzte Wellen einfach und prozesssicher zuführen und positionieren. Die Tischauflagelänge beträgt 2.600 Millimeter, der Tisch hat einen Verfahrweg von 3.700 Millimetern und eine Tragkraft von bis zu 18 Tonnen. Er lässt sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu drei Metern pro Minute verfahren – und das äußerst positioniergenau. Die Längsführung des Tisches übernehmen zwei Linearführungen mit jeweils vier fettgeschmierten Rollenumlaufeinheiten. Der Vorschub erfolgt präzise mittels einer spielfreien Kugelrollspindel, ein hydraulischer Horizontalspannstock auf der Abfuhrseite des Sägebands sichert das Werkstück. Wie alle Modelle der KASTOwin-Baureihe überzeugt die Säge durch ihre robuste Stahlkonstruktion, eine Schnittgenauigkeit von +/-0,1 Millimetern auf 100 Millimeter Schnittlänge sowie Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 150 Metern in der Minute. Für besondere Anforderungen bietet Kasto Zubehör für die KASTOwin F 10.6: darunter ein Laser zur Schnittlinienprojizierung, ein mitfahrender hydraulischer Horizontalspannstock am Tisch-ende, Auflageflächen mit Verschleißplatten sowie eine Infrarot-Fernbedienung. Auch eine Vielzahl an Anschlag-, Ausricht- und Spannmittel sind für die Säge erhältlich.

Besonders werkzeugschonend

Auch wurde das Produktsortiment der Bandsäge-Baureihe KASTOwin erweitert. Mit der KASTOwin tube A 5.0 wird ein Modell präsentiert, das speziell für die Bearbeitung von Rohren geeignet ist. Mit einem um 180 Grad gedrehten Sägevorschub arbeitet der Vollautomat effizient und werkzeugschonend. Die KASTOwin tube A 5.0 ist ein Bandsäge-Vollautomat, der speziell für die Bearbeitung von Rohren optimiert wurde. Die größte Neuerung: Im Vergleich zu den anderen KASTOwin-Modellen ist die Bewegungsrichtung des Sägevorschubs um 180 Grad gedreht, gesägt wird von der Auflagefläche nach oben. Das sorgt für einen effizienten, präzisen und werkzeugschonenden Sägevorgang. Der Schnittbereich der KASTOwin tube A 5.0 liegt für Rundmaterial bei 500 Millimetern, die kleinstmögliche Abschnittlänge bei zehn Millimetern. Die Schnittgeschwindigkeit lässt sich per frequenzgeregeltem Antrieb zwischen zwölf und 150 Metern pro Minute stufenlos einstellen. Hartmetall-Sägebänder, wie sie für verschiedene Rohrmaterialien notwendig sind, lassen sich auf der KASTOwin tube A 5.0 ohne weiteres Zubehör einsetzen. Die Spannung des Sägebands erfolgt hydraulisch, die Reinigung mit einer auswechselbaren, elektrisch angetriebenen Späneräumbürste. Spannstock und Sägevorschub sind mit spielfreien Linearführungen ausgestattet, Kugelrollspindelantriebe sorgen für kontrollierte Schnitt- und Materialvorschub-Bewegungen. Für eine einfache Bedienung sorgt die intelligente Sägemaschinensteuerung SmartControl, die alle Materialdaten enthält und sämtliche notwendigen Parameter automatisch einstellt. Das für diese Baureihe entwickelte System KASTOrespond erfasst permanent die Kräfte am Werkzeug und setzt diese intelligent in Vorschubbewegungen um. 


Mehrseitiger Artikel:
1 2  

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE