19. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Antwerpen gibt Impulse


Konzepte & Projekte

Konzepte - Der belgische Seehafen Antwerpen, eigentlich an der Schelde gelegen, sieht sich auch als Rheinhafen. Grund: aussichtsreiche Projekte mit Logistikern und daraus resultierende, neue Transporte entlang der Rheinschiene.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Everything is possible at the Port of Antwerp« – so lautet der Claim des nach Rotterdam zweitgrößten Seehafens in Europa. Warum dann nicht auch als »Rheinhafen«? Fakt ist, dass die Rhein-Main-Region eine wichtige Drehscheibe für den Hafen Antwerpen, eigentlich an der Schelde gelegen, darstellt. Über den Rhein ist der Westhafen direkt mit den dortigen Inland-Terminals verbunden. Allein per Binnenschiff wurden 2015 acht Millionen Tonnen Güter auf dieser Relation transportiert. Nun soll die Zusammenarbeit mit Verladern und Logistikdienstleistern in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg weiter verstärkt werden. Doch zunächst ein Blick zurück.

Bedeutende Neuerungen

Für den Seehafen Antwerpen war 2016 ein Jahr mit herausragenden Neuerungen. Im Juni wurde mit der Kieldrecht-Schleuse (Investitionsvolumen: 340 Millionen Euro) die größte Seeschleuse der Welt ihrer Bestimmung übergeben. Die »Kieldrecht Sluis«, wie die Flamen ihre neue, gigantische Hafenanlage nennen, weist eine Länge von 500 Metern und eine Breite von 68 Metern auf. Der Boden der Schleuse liegt 17,80 Meter unter dem Meeresspiegel. Nicht minder spektakulär: das neue Hafenhaus, das im September eröffnet wurde. Zuvor war historische Bausubstanz um einen futuristischen Überbau erweitert worden. Jetzt lässt auch im Port House des Antwerpener Hafens die Zukunft grüßen. Doch damit nicht genug. Um die Binnenschiffsanbindung und die Abläufe im Hafen weiter zu verbessern, wurde in Antwerpen zudem die sogenannte In-stream-Kampagne gestartet. Sie umfasst sechs Projekte, darunter das BTS (Barge Traffic System), das die Buchung realistischer Zeitfenster an den Terminals ermöglicht und unnötige Wartezeiten eliminiert.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
lj 01/2017
Unternehmen:
Bilder:
Hufton + Crow / Port of Antwerp
Hufton + Crow / Port of Antwerp
Hufton + Crow / Port of Antwerp

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE