18. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Bericht zur Lage der Staplerwelt


Staplerstimmen

Umfrage - Wie liefen die Geschäfte 2016? Welche Ergebnisse sind für 2017 zu erwarten? Und welche Tendenzen und Neuerungen sind für 2018 und darüber hinaus zu erkennen? Diese Fragen stellten wir auch in diesem Jahr ausgewiesenen Kennern des Geschäfts mit Gabelstaplern und Lagerhausgeräten.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Ken Dufford, verantwortlich für das Europageschäft des US-Herstellers Crown – die Geräte für den europäischen Markt werden in Bayern gebaut – blickt für sein Unternehmen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: »Weltweit erzielte Crown im Geschäftsjahr 2016/2017 (April bis März) einen Umsatz von 2,91 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 2,64 Milliarden US-Dollar, plus 10,22 Prozent) und beschäftigte 14.100 Mitarbeiter (Vorjahr: 13.200, plus 6,82 Prozent). Europaweit war das Unternehmen gleichermaßen auf Wachstumskurs und hat seine Marktposition weiter gefestigt.

Diesen erfolgreichen Geschäftsverlauf verdanken wir vor allem der konsequenten Weiterentwicklung und dem Ausbau unserer Angebotspalette entlang der konkreten Bedürfnisse unserer Kunden. Darüber hinaus konnten wir auch das technologiebedingte Wachstum weiter ausschöpfen. Zum Beispiel im Bereich des Flottenmanagements, wo wir mit unserem multifunktionalen Produkt, der ›Crown Insite‹ Produktivitätssuite, stetig neue Kunden hinzugewinnen.

Die Trends sind für jeden Branchenkenner klar erkennbar. Schlagworte wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Konnektivität, Automatisierung und Big Data sind in aller Munde. Moderne Technologien halten Einzug in die Logistik. Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir an der kontinuierlichen Prozess- und Kostenoptimierung im Lager. Dabei geht es uns nicht um spektakuläre Zukunftstheorien, sondern um praktisch umsetzbare und fehlerfrei arbeitende Systeme. Unsere bereits erfolgreich implementierten Lösungen zur Halbautomatisierung belegen dies. Auch unsere im letzten Jahr vorgestellte ›Crown Insite‹ Produktivitätssuite, die das Flottenmanagementsystem ›Info Link‹ mit dem Flottenkostenmanagement ›Fleet-stats‹ kombiniert, liefert auf Basis fortschrittlicher Sensorik und effizienter Datamining-Konzepte wertvolle und skalierbare Managementinformationen, die schnell zu erheblichen Kostensenkungen und Produktivitätssteigerungen bei unseren Kunden führen. Das ist der Weg, den wir auch weiterhin einschlagen und intensivieren werden. Der Gabelstapler wird immer mehr zum Data-Hub, und die Möglichkeiten der sich rasant fortentwickelnden Technologien bieten da noch enormes Potenzial.

Der Weltmarkt für Flurförderzeuge wird aller Voraussicht nach weiter wachsen. Crown wächst seit mehreren Jahren stärker als der Markt, so auch im Geschäftsjahr 2016/17. Unser Ziel ist es, diesen Trend fortzuführen. Crown setzt vor allem auf langfristige Erfolge und kompromisslos hohe Qualität und Sicherheit.«Die weltweite Nummer 1 unter den Herstellern von Gabelstaplern und Lagertechnik-geräten ist nach wie vor die Material-Handling-Sparte des japanischen Industrieriesen Toyota. Allerdings: Wie Crown produziert auch Toyota seine Geräte für den europäischen Markt auf dem Kontinent – in Frankreich, Schweden und Italien. Aus dem Hause Toyota erreichte uns folgendes Statement zur Lage auf dem Staplermarkt (Bitte lesen Sie dazu auch das Interview mit dem Chef von Toyota Material Handling Europe, Matthias Fischer, auf Seite 28 dieser Ausgabe):

»Hauptsächlich durch den steigenden Verkauf von Einheiten in Europa und Nordamerika sowie einer Gesundung des chinesi-schen Marktes ist der Material-Handling- Markt global betrachtet weiter auf Wachstumskurs – obwohl der Verkauf in Japan sich auf Vorjahresniveau bewegt. Inmitten dieser Rahmenbedingungen hat Toyota Industries seine Produktions- und Verkaufsstrukturen weiter gestärkt und neue Produkte geliefert, die auf die entsprechenden Märkte abgestimmt wurden. Um den strukturellen Veränderungen in der Logistik-Branche gerecht zu werden sowie das Lösungsgeschäft auf globaler Ebene zu stärken, hat Toyota Industries jeweils im Februar 2017 und März 2017 eine Vereinbarung abgeschlossen, Bastian Solutions LLC, einen bedeutenden nordamerikanischen Fördertechnik-Systemintegrator, und die in den Niederlanden ansässige Vanderlande Industries Holding, den Markführer für Prozessautomation mit Mehrwert, zu akquirieren.«


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Ausgabe:
lj 05/2017
Bilder:
fotolia und Hersteller
Crown
Clark
Combilift

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE