20. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Start-ups treffen Ministerin


Leute

Hoher Besuch Im Austausch mit Prof. Michael ten Hompel (rechts), geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML, informiert sich Bundesforschungsministerin Johanna Wanka regelmäßig über Themen aus der Dortmunder For-schungshochburg, wo das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit Jahren Projekte unterstützt. Nun reisten die Ministerin und MdB Steffen Kanitz ins Ruhrgebiet, um sich vor Ort ein Bild vom Stand der Logistikforschung zu verschaffen. Das ganz besondere Interesse galt dabei den zwei Gründungsinitiativen »MotionMiners« (automatische Prozessanalyse) und »doks. innovation« (Drohnentechnologie).
 www.iml.fraunhofer.de

Ausgabe:
lj 05/2017
Unternehmen:
Bilder:
Fraunhofer IML

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE