25. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Die NATO beauftragt Sopra Steria mit der Transformation ihrer Logistik


Die NATO hat Sopra Steria mit der Umsetzung eines Programms zur Transformation ihres Logistiksystems mit der Bezeichnung LOGFS (Logistics Functional Service) beauftragt. Das Vorhaben soll unter Ausnutzung vorhandener Plattformen und offener Systeme die Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Funktionsbereichen verbessern.

Die NATO hat sich bei der Umsetzung des LOGFS-Programms für Sopra Steria, einem führenden europäischen Anbieter im Bereich der digitalen Transformation, entschieden. Das Programm wird ein interoperables Logistiksystem für unterschiedliche Aufgabenstellungen wie Einsatzplanung, Lagerhaltung und Distribution, medizinische Versorgung und Verkehrs- und Transportplanung bereitstellen.

Das umfassende Programm ist ein entscheidender Baustein für das langfristige Ziel der NATO, ihre Logistikkette zu transformieren. Erwartet werden sowohl operative und technische als auch administrative und finanzielle Vorteile. Autorisierte Mitarbeiter erhalten mit dem System die Möglichkeit, genaue Logistikdaten, Informationen und Grafiken in einer modernen GIS-Umgebung (Geo-Informationssysteme) anzuzeigen und zu bearbeiten.

Den NATO-Streitkräften eröffnet die neue Lösung die Möglichkeit, Ressourcen effektiv und gemeinsam zu planen, schnell auf sich verändernde Situationen zu reagieren und den Truppen im Einsatz bessere Unterstützung zu bieten. Zum Beispiel kann die Bewegung von NATO-Material gesteuert und nachverfolgt werden, um eine genaue und effektive Planung zu ermöglichen. Die zeitnahe gemeinsame Nutzung genauer Logistikinformationen wird zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen den nationalen NATO-Kräften beitragen. Sanitätsdienste wiederum werden beim Transport von Verwundeten in die Heimatbasis von genauen Standortdaten und Patienteninformationen profitieren.

Die LOGFS-Architektur von Sopra Steria basiert auf einer Service-orientierten Architektur (SOA) und unterstützt die Interoperabilität der IT der Bündnispartner sowie die Weiterverwendung bestehender Plattformen. Zum Einsatz werden Standard-Produkte kommen, die auf die Anforderungen der NATO ausgerichtet sind und Vorteile hinsichtlich der Gesamtbetriebskosten bieten. Das System wird sich dabei vollständig in die Backend-Dienste und -Systeme der NATO integrieren und sämtlichen Sicherheitsrichtlinien und Standards der NATO entsprechen.
Sopra Steria verfügt über umfassende Erfahrungen in der Bereitstellung komplexer Defence-Logistik-Programme in ganz Europa. Im Rahmen der Vereinbarung wird das Unternehmen mit einem Team von Experten aus unterschiedlichen Bereichen zusammenarbeiten:

• IABG aus Deutschland – Know-how im Bereich Systemsicherheit im Umfeld der NATO und spezialisierter Dienstleister für Nutzerschulungen
• Teamnet aus Rumänien – Spezialist für medizinische Informationen
• ILIAS Solutions aus Belgien – Anbieter von Engineering und Lösungen zur Materialverwaltung
• Quantum Research International aus den USA – Know-how in Defence-Informationssystemen und Beratungsdienstleistungen
• Luciad aus Belgien – Spezialist für Geo-Informationssysteme
• Savi Technology aus den USA – Anbieter für Lagerwirtschaft und

„Unsere absolute Priorität beim LOGFS-Programm ist die Unterstützung der NATO-Kommandos und -Länder, um die Logistik bei NATO-Missionen zu vereinheitlichen“, sagt Bert Tiems, Service Line Chief, Service Support und Business Applications, NATO Communications and Information Agency (NCIA).

„Die NATO ist ein sehr wichtiger Kunde für die Sopra Steria Gruppe“, so John Torrie, stellvertretender CEO von Sopra Steria „Wir haben bereits mehrfach erfolgreich komplexe Defence-Systeme mit einem umfassend kooperativen Ansatz in Europa realisiert. Mit unserer technischen Lösung unterstützen wir die Modernisierung der NATO und ermöglichen gleichzeitig die sinnvolle Weiternutzung der vorhandenen Systeme der NATO Communications and Information Agency. Gemeinsam mit unserem erfahrenen Team aus mehreren NATO-Staaten werden wir eine Lösung bereitstellen, die den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der NATO gerecht wird."
Die Presseinformation finden Sie auch online auf unserer Website: http://www.soprasteria.de/newsroom.

Datum:
26.03.2015
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2011

Video der Woche