25. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Der Flugzeugparkplatz kommt per Bahn


CTL Rail liefert Zement für Flughafen Leipzig/Halle

Der Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle zum internationalen Luftkreuz läuft auf vollen Touren. Für das Großprojekt werden mehrere zehntausend Tonnen Zement benötigt. Seit Juli dieses Jahres liefern Ganzzüge der CTL Rail, einer Tochter von CTL Logistics, losen Zement direkt vom polnischen Produzenten. Die einzelnen Fuhren müssen pünktlich und in passenden Portionen bereitgestellt werden.
Bei der Baumateriallieferung für die Flughafenbaustelle Leipzig/Halle ist der benötigte Zement einer der größten Posten: Allein die geplanten Flugzeugstellflächen des DHL-Logistikzentrums benötigen rund 60.000 Tonnen.
Seit Juli dieses Jahres holt CTL Rail den Zement in Staubgutwagen (Uacs) bei Cementownia „WARTA“ im zentral gelegenen Dzialoszyn (Nähe Lódz) ab. Hierbei werden Ganzzüge mit Bruttogewichten von 2.200 bis 2.400 Tonnen eingesetzt - dies entspricht einer Ladung von jeweils 1.500 bis 1.650 Tonnen Zement. Die Züge fahren die rund 700 Kilometer bis nach Halle/Saale, wo der lose Zement auf Silo-LKW umgeschlagen wird. Mit dem Umschlag und der Baustellenbelieferung beauftragte CTL Rail einen externen Dienstleister.

Datum:
17.11.2006
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2011

Video der Woche