22. AUGUST 2017

zurück

kommentieren drucken  

Rhenus eröffnet Standort in Südkorea


Nach ihrem Markteintritt in Südkorea hat die Rhenus-Gruppe ein weiteres Büro in Busan eröffnet. Von hier aus bietet der globale Logistikdienstleister hauptsächlich Luft- und Seefrachttransporte an. Hinzu kommen Projektgeschäfte für die Öl- und Gasindustrie sowie Kontraktlogistikservices und Inlandsverkehre.

„Neben der Hauptstadt Seoul sind wir nun auch im Süden des Landes mit einer Niederlassung vertreten. Von hier aus können wir unsere Logistikdienstleistungen anbieten und weiter ausbauen. Der neue Standort steht damit im Zeichen der kontinuierlichen Erweiterung unseres asiatischen Netzwerkes“, berichtet Tobias Bartz, der für Asien zuständige Vorstand von Rhenus.

Busan ist nach Seoul die zweitgrößte Stadt Südkoreas und liegt am südöstlichen Ende der Koreanischen Halbinsel an der Küste des Japanischen Meeres. Die Hafenstadt verfügt über einen der größten Containerhäfen der Welt. Busan ist zudem eine der führenden Industriestädte des Landes mit Schwerpunkten in der Werft- und Schwerindustrie.

„Wir bieten unsere logistischen Lösungen branchenspezifisch an und erarbeiten dabei individuelle Leistungen für den jeweiligen Kunden“, so Pep Lee, Geschäftsführer der Rhenus Korea. Neben dem Handel mit Europa ist Busan ein wichtiges Hafendrehkreuz für Verkehre nach Japan und Greater China. Der asiatisch-pazifische Raum ist ein großer Wachstumsmotor.

Mit der Eröffnung von neuen Standorten investiert Rhenus seit mehreren Jahren in den Ausbau ihrer dortigen Aktivitäten.

Datum:
08.02.2017
Unternehmen:
Bilder:
Rhenus SE & Co. KG.

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2011

Video der Woche