23. OKTOBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Eine starke Verbindung


Mit dem Zusammenwachsen von BT und Toyota Gabelstapler zu Toyota Material Handling Deutschland vor zehn Jahren hat eine Erfolgsgeschichte begonnen. Das Unternehmen zieht ein Fazit und blickt nach vorne.

Bewegende Jahre liegen hinter dem Weltmarktführer für Flurförderzeuge. Aus dem Zusammenschluss von Toyota Gabelstapler Deutschland (TGD) und BT hat sich eines der wegweisenden Unternehmen im Intralogistik-Geschäft entwickelt. Toyota Material Handling Deutschland (TMHDE) hat innerhalb weniger Jahre einen dualen Vertrieb aus den Händlerstrukturen von TGD und dem Direktvertrieb von BT geschaffen. Damit verbunden war ebenfalls ein Zusammenwachsen zweier Kulturen, sagt Norman Memminger, Geschäftsführer Toyota Material Handling Deutschland. „Hierfür haben wir uns ein wenig Zeit genommen und diesen spannenden Prozess mit internen Aktivitäten begleitet“. Aber auch externe Faktoren haben großen Einfluss genommen. „Wir alle erinnern uns an die Bankenkrise 2009/2010. Ein Kollaps der Finanzsysteme und der Einbruch der Wirtschaft um bis zu 40,50 Prozent im Flurförderzeugmarkt. Solche Turbulenzen haben einen positiven Impuls, wenn es um Vereinheitlichung oder Zusammenrücken geht“, erklärt Memminger.

Bewegende Zeiten
Aktuell bewegt die Logistikbranche die Digitalisierung mit Themen wie Konnektivität und Big Data. Themen, die auch ein Unternehmen wie TMHDE weniger als Trend, denn als fundamentale Veränderung versteht. Vernetzte Lösungen zwischen Maschinen sowie zwischen Mensch und Maschine sind heute schon reale Anforderungen der Kunden. „Wir haben in den vergangenen zwei, drei Jahren massiv in unseren Geschäftsbereich Logistics Solutions investiert und bieten heute ganzheitliche Komplettlösungen entlang der Wertschöpfungskette an,“ sagt Memminger. Dennoch ist und bleibt der Handel mit Flurförderzeugen ein essentieller Geschäftsbereich.

Neue Anforderungen brauchen neue Strukturen
Diesen gewachsenen Anforderungen will TMHDE mit einer neuen Vertriebsstruktur gerecht werden. Wo vor zehn Jahren noch drei Vertriebswege – Key Account, Direktvertrieb und Vertragshändler – ausreichten, hat das Unternehmen in der Zwischenzeit seine Struktur aufgebrochen und erweitert. „Der Kanal Logistics Solutions verkauft Produkte, die sich durch eine hohe Beratungsintensität mit starkem Projektbezug auszeichnen. Seit fast zwei Jahren haben wir auch einen Online-Shop. Darüber erreichen wir Kunden, die keine ausgiebigen Beratungsgespräche mit Außendienstmitarbeitern führen möchten. Die einfach die Unkompliziertheit des Internets nutzen und sich auf unsere Produktqualität verlassen wollen“, so Memminger.

Gemeinsam mehr bewegen
Anlässlich des Jubiläums bedankt sich TMHDE für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit zahlreichen Aktionen und Rabatten, wie dem „Elektro-Niederhubwagen LWE130 zum Preis von damals“. Unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ unterstützt das Unternehmen deutschlandweit soziale Projekte, über die es auf seiner Internetseite informiert. Bis März 2018 werden die Aktionen regelmäßig wechseln. Ein Blick auf die Website www.toyota-gemeinsam-mehr-bewegen.de lohnt sich.

Datum:
10.08.2017
Unternehmen:
Bilder:
Toyota Material Handling

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016