20. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Swedavia beauftragt Beumer


Der schwedische Flughafenbetreiber Swedavia hat die Beumer Group beauftragt, am Flughafen Stockholm-Arlanda einen dynamischen Frühgepäckspeicher (Early Baggage Storage, EBS) zu konstruieren, zu liefern und zu installieren.

Zum Einsatz wird das CrisStore-System am Terminal 5 kommen und dafür sorgen, dass Flugpassagiere frühzeitig ihr Gepäck einchecken können. Der laufende Betrieb der Gepäckabfertigung soll während des Aufbaus aufrechterhalten bleiben.
Mit diesem Auftrag will der Betreiber die Leistung des Flughafens bis 2050 von 21 Millionen Passagieren pro Jahr auf 36 Millionen erhöhen. Die Beumer Group installiert das CrisStore-System zu Beginn der umfangreichen Erweiterung sowie der Neuorganisation des Terminal-Gebäudes und des Gepäckabfertigungssystems. "Arlanda verfolgt den ehrgeizigen Plan, in Skandinavien zum wichtigsten Hauptumschlagsplatz zu werden", erklärt Bert Rasmusson, Projektmanager bei Swedavia. "Ein Hauptkriterium für die Wahl des geeigneten Anbieters war ein EBS mit einer hochmodernen Technik." Dank einfacher Skalierbarkeit und Kompatibilität mit zukünftigen Systemen erhält der Betreiber nun eine maximal verfügbare Anlage und schafft die Voraussetzungen für Erweiterungen.
Das CrisStore-System wird Platz für mehr als 1.500 Gepäckstücke bieten. Arlanda erhält gleichzeitig die Möglichkeit, die Leistung, Präzision und Sicherheit zu verbessern. Als modulare Lösung und durch die CrisBag-Behälter hat das EBS innerhalb des begrenzten Platzes das benötigte Maß an Redundanz. Das System passt sich flexibel an geringe Bauhöhen an und erfüllt längerfristige Anforderungen des Flughafens an die Gepäckabfertigung. Johan Rajczyk, International Sales Manager bei der Beumer Group, kommentiert: "Wir haben gemeinsam mit dem Flughafen das Gepäckabfertigungssystem simuliert. Das Ergebnis hat gezeigt, dass das neue EBS nach der Integration im bereits vorhandenen Kippschalensorter die geplante Leistung erbringen wird." Diesen hatte die Beumer Group bereits 2002 geliefert und installiert und 2014 erweitert.
Die übergeordneten Steuerungen des Gepäckabfertigungssystems wurden vor kurzem auf die Airport Software Suite der Beumer Group aufgerüstet. Diese modulare Lösung ermöglicht es, Gepäckstücke nach der ihnen zugeordneten Flugnummer zu lagern und einzelne Gepäckstücke auf Anfrage auszugeben. Dank der Kombination aus Steuerungs-Updates und Flexibilität des CrisStore-Systems unterstützt dieses auch die Handhabung von Behältern für Sperrgepäck. Der Flughafen wird zudem die Möglichkeit erhalten, die künftig geplante Batchbildung von Gepäck zur schnellen Beladung auf Unit Load Devices (ULD) oder Wagen umzusetzen.

Datum:
22.11.2017
Unternehmen:
Bilder:
Beumer Group GmbH & Co. KG

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche