25. SEPTEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Kartellbehörde stimmt dem Kauf zu


Matador-Fördergurte künftig von ContiTech

Der Fördergurtbereich der slowakischen Matador Group, Puchov, gehört künftig zur ContiTech Conveyor Belt Group, Northeim. Auch die Kartellbehörden haben Grünes Licht für die Mehrheitsbeteiligung der Continental AG an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen Continental Matador Rubber s.r.o. gegeben. „Der Zukauf von Matador ist eine strategisch sinnvolle Erweiterung für unser Geschäft in Mittel- und Osteuropa", sagt Hans-Jürgen Duensing, zuständig bei ContiTech für die Conveyor Belt Group, Northeim. „Dadurch erschließen wir uns einen breiteren Zugang zu den dortigen Märkten." Matador ist im Osten Europas sehr gut positioniert und produziert in der Slowakei eine breite Palette an Fördergurten. Die Marke Matador wird weiterhin am Standort Puchov produziert.

Der Continental AG, Hannover, gehören 51 Prozent an der Continental Matador Rubber s.r.o. Das Unternehmen hat das Reifen- und Transportbandgeschäft sowie den Geschäftsbereich Kautschuk verarbeitende Maschinen der Firma Matador a. s. übernommen, die die restlichen 49 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen hält.

Datum:
03.12.2007
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2011

Video der Woche