24. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Logistik-Delta Soltau


SLC schafft Multi-User-Standort

Basis für ein erfolgreiches Logistikzentrum ist der zentrale Standort. Die Soltau Logistic Center GmbH & Co. KG mit einer Gesamtfläche von 174.000 Quadratmetern, einem Erweiterungspotential von 110.000 Quadratmetern, und direkter Anbindung an die A7 zwischen Hamburg und Hannover ist eines der größten Norddeutschlands. Geschäftsführer Carsten Tietje und Martin Buck übernahmen 2007 das Gesamtareal und bieten nach der Generalüberholung und Modernisierung des Distributionszentrums nun 3.300 Quadratmeter Umschlagflächen, 55.000 Palettenstellplätze in CCG2, davon 28.000 Palettenplätze im automatischen Hochregallager.
„Ob nach Süden, Osten oder Westen – unser Standort liegt ideal. Sowohl Hamburg und Bremen als auch Hannover befinden sich in einem Umkreis von 60 Kilometern. Unser Areal befindet sich zudem genau an der Autobahn A7 und der Bahnstrecke Berlin-Bremen – mit einem aktiven Gleisanschluss für jeweils zwei Güterzüge komplettieren wir die Nutzungsmöglichkeiten“, erklärt Tietje. Kurzzeitlagerungen mit Tagesabrechnung und Internetabbuchungen erhöhen die Flexibilität der Kunden. Sonderkühlräume bis -30 Grad Celsius, Frische- und Trockenbereiche offerieren auch temperierten Produkten Stellplatzmöglichkeiten.
Sowohl Produzenten und Händler als auch Logistikunternehmen greifen auf den Standort zurück, da SLC transportneutral ist, das heißt über keinen eigenen Fuhrpark und kein Niederlassungsnetzwerk verfügt und so der Wettbewerbscharakter wegfällt.
Eine Verlängerung der Gleise auf 700 Meter soll zukünftig die Aufnahme von Ganzzügen ermöglichen.

Datum:
19.03.2009
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche