17. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Schweizer Präzision


Special

Dienstleister - Transportlogistik muss nicht nur schnell, sondern auch präzise und zuverlässig sein. Die umfangreichen Services der Schweizerischen Post funktionieren nach landestypischem Muster: wie ein Uhrwerk.

PostLogistics, der Logistikbereich der Schweizerischen Post, ist der größte Logistikanbieter in der Schweiz, wohl wissend, dass Logistik zunehmend ein globales Geschäft ist. Mit ihren grenzüberschreitenden Dienstleistungen und dem flächendeckenden Distributionsnetz in der Schweiz ist die Post für Unternehmen in Europa eine kompetente Logistikpartnerin. Die Post bietet den Waren- und Informationsfluss vom Kunden bis zum Empfänger in der Schweiz und zurück aus einer Hand an. Auf der »Transport Logistic« in München informierte die Schweizerische Post unlängst das internationale Messepublikum über ihr umfangreiches Dienstleistungsangebot.

Der Auftritt der Schweizerischen Post auf der »Transport Logistic« in Bayerns Landeshauptstadt stand unter dem Motto »Wir bringen Sie in die Schweiz. Die Nr. 1 für Logistik in der Schweiz – flächendeckend und schnell.«
Logistik ist schon längst ein globales Geschäft. Dieser Erkenntnis folgend, bietet PostLogistics, der Logistikbereich der Schweizerischen Post, bereits seit längerer Zeit hocheefiziente grenzüberschreitende Logistiklösungen an.

Qualität und Zuverlässigkeit

Im Rahmen ihrer Präsenz auf der »Transport Logistic« konnte die Schweizerische Post ihre attraktiven Services einer Vielzahl von Fachbesuchern näherbringen. Dabei trat der Dienstleister – völlig zu Recht – durchaus selbstbewusst auf. In einer Selbstbeschreibung heißt es: »Die Schweizerische Post ist ein Unternehmen, das für Qualität und Zuverlässigkeit steht und ist dank der grenzüberschreitenden Logistikdienstleistungen für internationale Unternehmen die perfekte Partnerin in der Schweiz.« Derweil sprechen die Services des Unternehmens für sich.

Die Schweizerische Post holt die Ware beim Kunden ab und transportiert sie in die Schweiz. Sie übernimmt die Zollformalitäten im In- und Ausland. Als zugelassener Empfänger und Versender in der Schweiz verzollt die Post die Güter direkt in ihren Logistikzentren. Da sich die Zentren ausnahmslos in Ballungsräumen befinden, kann die Post die bestmöglichen Laufzeiten anbieten und leistet dank kürzerer Fahrstrecken zugleich einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes.

Für die Distribution innerhalb der Schweiz bietet die Post eine umfassende Auswahl von verschiedenen Transportkanälen an: Je nach Anforderung des Kunden und Beschaffenheit der Sendung wird die Ware als Stückgut, Paket, Expressgut, Kuriersendung oder Brief transportiert. Für Sendungen, die während der Nacht transportiert werden müssen, steht der Innight-Kanal zur Verfügung.

Schweizer Unternehmen können der Post Stückgut, Teil- und Ganzwagenladungen mit Zieldestinationen in Europa übergeben. Nach dem Motto »One Face to the Customer« hat der Kunde für die gesamte Prozesskette nur einen Ansprechpartner. Durch dieses Service-Merkmal werden komplexe Abläufe und zeitaufwendige Verzollungsprozesse für Schweizer Kunden einfach und übersichtlich.

Perfektes Crossdocking

Beim Crossdocking der Schweizerischen Post werden Warenlieferungen von verschiedenen Lieferanten entgegengenommen und pro Kunde oder Filiale neu zusammengestellt. Die Warenannahme beinhaltet nicht nur den Abgleich der Ware mit dem Lieferschein, sondern auch die Überprüfung auf Unversehrtheit. Dank perfektem Timing und transparentem Datenfluss muss die Ware beim Crossdocking nicht eingelagert, sondern kann innerhalb kürzester Zeit weitergeleitet werden. Der Weitertransport erfolgt in der jeweils optimalen Versandform: als Paket, Expressgut, Kuriersendung, Stückgut oder Innight-Sendung.

Die Schweizerische Post bietet auch diverse Zusatzleistungen an. Dazu zählen Services wie Etikettieren und Preisauszeichnung oder Set-Bildung und Qualitätskontrolle. Zudem erfüllt der Dienstleister aus der Schweiz auch individuelle Kundenwünsche. So statten Mitarbeiter der Schweizerischen Post zum Beispiel HiFi-Produkte speziell für den Verkauf in ihrem Heimatmarkt aus, das heißt, sie wechseln die Stecker und Bedienungsanleitungen der jeweiligen Produkte aus.

Die Post führt an zahlreichen Standorten in der Schweiz moderne Lager für die verschiedensten Ansprüche, Dazu zählen Block- und Palettenlager ebenso wie Kleinteilelager und temperaturgeführte Lager. Für die Lagerung von pharmazeutischen Produkten und Gefahrgut stehen zertifizierte Lager mit entsprechender Infrastruktur zur Verfügung.

Schneller Transport

Egal ob für Healthcare-Produkte, Bücher oder Ersatzteile: Die Ware wird in der Schweiz oder im Ausland abgeholt, über Nacht transportiert und bis spätestens 7:00 Uhr beim Empfänger in der Schweiz abgeliefert. Alle Zollformalitäten werden durch die Post erledigt. Das Unternehmen bewahrt mehrere Tausend Badges und Schlüssel anonymisiert auf und kann so während der Nacht die bestellte Ware an den vereinbarten Abstellplatz liefern.

Die Schweizerische Post bietet den Waren- und Informationsfluss vom Kunden im Ausland bis zum Empfänger in der Schweiz und zurück aus einer Hand an. Dass die Kunden für die gesamte Prozesskette und für alle Zusatzleistungen nur einen Ansprechpartner haben, sorgt unter anderem für problemlose Kommunikation und hohe Transparenz.

Nette Geste für die Gäste

Auf der »Transport Logistic« in München hielt die Schweizerische Post neben umfangreichen Informationen über ihre Dienstleistungen auch eine besondere Überraschung bereit im Rahmen eines Wettbewerbs gab’s einen Rundflug über das Matterhorn zu gewinnen.

www.post.ch/logistik


Daten & Fakten:
PostLogistics, der leistungsstarke Logistikbereich der Schweizerischen Post, ist der größte Logistikanbieter in der Schweiz.
Mit grenzüberschreitenden Dienstleistungen und einem flächendeckenden Distributionsnetz in der Schweiz bietet sich die Schweizerische Post Unternehmen in Europa als kompetente Logistikpartnerin an.
Neben Transportaufgaben offeriert das Unternehmen zahlreiche Zusatzdienstleistungen.

Ausgabe:
lj 03/2011
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016