22. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Nürnberg packt´s wieder


Special

Vom 25. bis 27. September steht in Nürnberg wieder alles im Zeichen von Verpackung, Veredelung und Logistik. Den Rahmen dafür bietet die Fachpack, eine der renommiertesten Verpackungsmessen in Europa.

Die Fachpack im Nürnberger Messezentrum vereint die gesamte Prozesskette der Verpackung unter einem Dach – von Werkstoffen und Veredelungstechniken über Verpackungsmaschinen bis hin zur innerbetrieblichen Logistik. Breiten Raum nehmen auch Packstoffe und Packmittel, Kennzeichnungs- bzw. Drucktechnik sowie innovative Lagertechnik ein. Renommierte Verpackungsprofis aus dem In- und Ausland zeigen Lösungen, mit denen der Interessent seine Produkte ebenso effizient wie attraktiv verpacken und sicher transportieren kann.

Ein gutes Drittel der 1.400 Fachpack-Aussteller zeigt Neu- und Weiterentwicklungen aus den Segmenten Packstoffe, Packmittel und Packhilfsmittel. Ein weiteres Drittel widmet sich den Verpackungsmaschinen, der Kennzeichnungs- und Markiertechnik und den Maschinen und Geräten aus der Verpackungsperipherie. Andere Aussteller zeigen Innovationen aus den Bereichen Verpackungsdesign und Verpackungsdruck.

Förder-, Lager- und Kommissioniersysteme sowie Dienstleistungen aus dem Bereich Verpackungslogistik runden das Angebot ab. Auch 2012 überzeugt die Fachpack – die Nürnberg Messe erwartet 35.000 Fachbesucher aus ganz Europa – mit ihrer kreativen Arbeitsatmosphäre, in der Information und Kontaktpflege ebenso wichtig sind wie die Beantwortung konkreter technischer Fragen. Nicht nur an den Messeständen, sondern auch um sie herum findet ein attraktives Programm statt.

Zusätzliches Forum

Das neue Forum Pack-Box mitten im Messegeschehen widmet sich dem Dreiklang aus Inspiration, Innovation und Information und vermittelt Wissen zu Themen aus dem gesamten Angebotsspektrum der Fachpack. In jeweils drei Wissensblöcken finden an den drei Messetagen Kurzvorträge und Diskussionsrunden statt – ohne vorherige Anmeldung und kostenfrei. Das »Forum Wellpappe« etwa befasst sich am zweiten Messetag intensiv mit ökologischer Verpackung.

Die Nachfrage nach leistungsfähigen, kostengünstigen und umweltverträglichen Transportverpackungen aus Wellpappe ist stabil, berichtet der Verband der Wellpappen-Industrie (VDW). Die 2011 verkaufte Menge liegt leicht über dem Vorjahr. 2012 wird nach Einschätzung des Verbandes das erreichte Niveau gehalten oder leicht ausgebaut.

Robuste Branche

Die Wellpappen-Industrie hat sich im Auf und Ab der Märkte als robuste Branche erwiesen, deren Produkte auch in Zukunft wachsende Nachfrage erwarten lassen. Insgesamt haben die Mitgliedsunternehmen im Jahr 2011 mehr als 7,1 Milliarden qm Wellpappe abgesetzt. Das sind knapp 90 Millionen qm mehr als 2010. Der mit Wellpappe erzielte Umsatz wuchs im vergangenen Jahr um 12,8 Prozent, allerdings bei steigenden Kosten – die Rohstoffkosten machen 54 Prozent der Gesamtkosten aus.

Geschickte Nutzung

Immer mehr Verwender setzen auf mehrfarbig bedruckte Wellpappenprodukte und nutzen so das vielseitige Material geschickt als Marketinginstrument. Wie innovativ Wellpappe weiterentwickelt werden kann, zeigt eine hochfunktionale Obst- und Gemüsesteige, die 2011 den Deutschen Verpackungspreis in der Kategorie Prototypen erhielt. Die für die Steige entwickelte Wellpappe absorbiert das beim Reifeprozess entstehende Gas Ethylen und hält auf diese Weise Obst und Gemüse länger frisch.

Deutliche Zuwächse

Mit einer Produktionssteigerung von 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr wurden 2010 rund 1,7 Millionen Tonnen Aluminium und Stahl zu Verpackungen verarbeitet. Wertmäßig bedeutet dies einen Umsatz von 5,6 Milliarden Euro. Verpackungen aus Aluminium erzielten deutliche Zuwächse. Eines der größten Marktsegmente sind Getränkedosen hinzugekommen sind Wein und Sekt in Dosen – und Partyfässer für Bier.

Jede Menge Information

Neben Wellpappe, Aluminium und Stahl hat auch Styropor auf der Fachpack 2012 seinen Auftritt. Mitten im Nürnberger Messegeschehen informiert ein spezieller Kurzfilm über das vielgenutzte Verpackungsmaterial. »Styropor schützt« beantwortet alle Fragen rund um das bewährte Produkt.

Darüber hinaus gibts auf der Fachpack auch Sonderschauen zu den Themen »Auspacken leicht gemacht«, »Packaging Design«, »Verpackung in Medizintechnik und Pharmazie« und »Der lange Weg ins Regal« sowie den »Marktplatz innovativer Logistiklösungen«. Auch ein Blick auf die Gewinner des Deutschen Verpackungspreises dürfte lohnend sein. Selbiges gilt auch für eine Sonderschau des Deutschen Verpackungsmuseums mit Exponaten aus Alltag, Kultur- und Kunstgeschichte. Die Sonderschau zeigt, wie gesellschaftliche Entwicklungen die Verpackung über die Jahrzehnte verändert haben.

www.fachpack.de

Daten & Fakten
Die Fachpack zählt mit 1.400 Ausstellern und gut 35.000 Besuchern zu den renommiertesten Verpackungsmessen in Europa. Die Veranstaltung im Messezentrum Nürnberg informiert über Produkte, Systeme und Dienstleistungen aus den Bereichen Verpackung und Verpackungstechnik, Kennzeichnung, Veredelung, Handhabung und Logistik. Messetermin ist der 25. - 27.09. Tagesticket:€ 30.-; Dauerticket: € 35.- (Vorverkauf: € 30.-)

Ausgabe:
lj 04/2012
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016