17. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Ob Indien oder Amsterdam: Stahl hat´s passende System


Special

Stahl CraneSystems - Wenn es um die Lösung spezieller Aufgaben geht, ist hohe Kompetenz überall auf der Welt gefragt. Kran-Systeme des Spezialisten Stahl etwa kommen in Indien ebenso zum Einsatz wie in Amsterdam.

Für Aufgaben in Indien etwa sind sieben 30-Tonnen-Hebezeuge vom Typ AS 7 ex bestimmt, die Stahl-Entwickler auf dem Gelände eines Steinbruchs in Nitzenhausen (Kreis Künzelsau) getestet haben. Die explosionsgeschützten Spezialseilzüge kommen in einem indischen Stahlwerk zum Einsatz. »Eigentlich hätten wir den Auftrag gar nicht annehmen können«, sagt Martin Klossek, Projektleiter der Stahl-CraneSystems-Abteilung für internationale Projekte.

Der indische Endkunde hatte nämlich für alle sieben Seilzüge einen Lasttest von Hebezeug und Fahrwerk unter allen Lastbedingungen verlangt. Doch dafür fehlten im Stahl-Werk die Möglichkeiten. Eine Lösung fand sich trotzdem. In einer Halle auf dem Steinbruch in Nitzenhausen läuft nämlich ein Zweiträgerlaufkran mit einer Tragfähigkeit von 40 Tonnen, der nur selten in Gebrauch ist. Eigens für den Test der in Indien georderten Seilzüge wurden eine Aufhängung und eine Lasttraverse konstruiert, um die Hebezeuge an dem Kran befestigen und die Prüfgewichte anhängen zu können.

Zehn 2,5-Tonnen-Eichgewichte aus Stahlguss wurden an der Traverse befestigt, zusammen mit weiteren sechs Tonnen in Form massiver Stahlplatten. Ein Druck auf die Taste der Funkfernbedienung, und der Seilzug zog an, die Anschlagketten spannten sich und 33 t Metall schwebten scheinbar mühelos durch den Raum. Der Test »Heben und Katzfahren« unter Nennlast war bestanden.

Mit dem Gewicht am Haken konnten die Techniker von Stahl CraneSystems nun die Überlastsicherung einstellen, die das Hebezeug bei 110 Prozent der Nennlast abschaltet. Die korrekte Funktion dieser Sicherung wurde anschließend mit einem Prüfgewicht von 37,5 Tonnen sichergestellt. »Das Besondere an den Zügen ist ihre kompakte Bauform und die große Hubhöhe, das konnte außer uns niemand anbieten«, sagt Martin Klossek über die Konstruktion. »Die Seilzüge arbeiten in einem schmalen Gang zwischen zwei Schütt-Trichtern. Darum mussten wir sie auf eine Breite von 1,27 Metern verkürzen. Das haben wir durch Spezialfahrantriebe erreicht.« Das Ergebnis: sieben identische Seilzüge, wegen des Kohlestaubs in der indischen Anlage in explosionsgeschützter Ausführung.

Die Spezialaufhängung und die Traverse für den Test der Seilzüge in der Halle auf dem Steinbruchgelände wurden bei Stahl CraneSystems eingelagert. »Jetzt können wir Hebezeuge bis 40 Tonnen Last unter Realbedingungen testen«, sagt Gerhard Deitigsmann aus der Abteilung Customer Service von Stahl CraneSystems. »Das können nur ganz wenige Hersteller in Deutschland.«

Auch in den Niederlanden finden sich Beispiele für Kranbau-Kunst mit Hilfe von Stahl CraneSystems, etwa beim Bau der neuen U-Bahn-Linie in Amsterdam. Der deutsche Kranexperte Meissner Krane aus Bad Blankenburg in Thüringen und Stahl CraneSystems unterstützen das Projekt mit spezieller Krantechnik.

Spezielle Portalkrane

Beim Bau der unterirdischen Haltestellen fallen große Mengen Erdaushub an, die oberirdisch abtransportiert werden. Um dies in den engen Straßen der Altstadt ohne Sperrungen und Verkehrschaos zu bewerkstelligen, kommen an drei Baustellen spezielle, von Meissner gebaute Portalkrane zum Einsatz. Die Krane verladen die mit Aushub gefüllten Container oberirdisch auf Lkw.

Sie dienen aber auch dem Einbringen von Arbeitsmaschinen und dem Endausbau der U-Bahn-Stationen. Mit einer Portalbreite von acht Metern sind sichere Verladearbeiten bei gleichzeitigem Straßenverkehr möglich. Die Spurweite der Krane lässt sich auf zehn Meter verbreitern, sodass sie nach Fertigstellung einzelner Bauabschnitte auch an anderen Baustellen eingesetzt werden können. Die maximale Traglast der Krane von 25 Tonnen ist auf zwei Hebezeuge von Stahl verteilt.

Wegen der maximalen Hubhöhe von 42 Metern waren eine große Hubgeschwindigkeit und eine hohe Einstufung (FEM-3m) nötig, um den von der Stadt Amsterdam geforderten Zeitrahmen für die Aushubarbeiten einhalten zu können. Zum Einsatz kommen je zwei ASF7-Seilzüge mit Frequenzumrichtern, mit denen die Aushub-Container schnell und präzise verladen werden können. Die Verbindung zweier Hubwerke ermöglicht Hubgeschwindigkeiten von 15 m/min unter Volllast bzw. von 21 m/min mit leerem Container, was den vom Bauherrn errechneten 15 Lastspielen pro Stunde entspricht.

Heavy-Metal-Handling

Von Amsterdam nach Deutschland: Das Haus Wolf + Hekel aus Sersheim ist auf das Schneiden von Blechen spezialisiert und hat 2012 seine vierte Halle eingeweiht. Auf der neuen Brennschneidemaschine werden in Zukunft bis zu 25 Tonnen schwere Bleche geschnitten.

Zum Transport der Bleche innerhalb der Halle kommen zwei unterschiedliche Brückenkrane zum Einsatz – geplant, konstruiert und gebaut vom Pleidelsheimer Kranbauer Innokran. Der größere der beiden Krane transportiert die ungeschnittenen Bleche in die Schneidemaschine. Hierfür ist schweres Gerät notwendig: Der Zweiträgerlaufkran ist mit einem leistungsfähigen Seilzug AS7 von Stahl CraneSystems ausgestattet. Besonderheit: Zur Aufnahme der Bleche verfügt der Kran über eine Magnettraverse mit Magnetsteuerung.

Der zweite Kran – ein Einträgerlaufkran mit SH-Seilzug – dient als »Abräumer«. Mit 12,5 Tonnen Tragfähigkeit und einer Fahrgeschwindigkeit von rasanten 50 m/min hebt er die zugeschnittenen Kleinteile per Magnet aus der Schneidemaschine und verlädt sie auf bereitstehende Lkw oder Transportwagen. Ein 3,2-t-Schwenkkran mit ST-Kettenzug für Kleinteile und ein wetterfester 6,3-t-Laufkran mit SH-Seilzug für das Außenlager machen die Anlage komplett

www.stahlcranes.com

Daten & Fakten
Stahl CraneSystems beliefert Kran- und Anlagenbauer auf der ganzen Welt. Stahl schöpft aus einem umfangreichen Sortiment an Hebetechnik und Krankomponenten.
Das Unternehmen mit Sitz in Künzelsau (Baden-Württemberg) beschäftigt rund 650 Mitarbeiter, 500 davon in Deutschland.

Ausgabe:
lj 05/2012
Unternehmen:
Bilder:
Stahl Crane Systems

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016