20. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Bauma 2016: Messe meldet volles Haus


Special Bau&Maschine

Messe - Flächenmäßig ist sie mit 605.000 Quadratmetern die größte Messe der Welt und alle drei Jahre der Höhepunkt für die Bau-, Baumaschinen- und Bergbauindustrie: Die Rede ist von der Bauma, die erneut ausgebucht vom 11. bis 17. April zum 31. Mal in München stattfindet.

Himmelstürmende Krane und gigantische Maschinen prägen die Silhouette der Bauma ebenso wie wesentlich kleinere, aber oft hoch innovative Produkte und Lösungen. Als weltweit führende Branchenveranstaltung für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte und mit einer Gesamtausstellungsfläche von 605.000 Quadratmetern ist sie die größte Messe der Welt. Im Jahr 2013 brach sie mit insgesamt 3.421 Ausstellern aus 57 Ländern sowie 535.065 Besuchern aus mehr als 200 Ländern alle Rekorde. Der Veranstalter, die Messe München, ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien allein am Standort München einer der weltweit führenden Messeveranstalter.

Digital unterwegs

Rechtzeitig vor der nächsten Veranstaltung ist die Bauma nun auch digital vertreten. Neben einer neuen Website ist die weltweit führende Messe der Bau-, Baumaschinen- und Miningindustrie nun auch in den sozialen Netzwerken aktiv. Aussteller und Besucher finden auf der Homepage nun in einer übersichtlicheren Navigation mit wenigen Klicks alle wichtigen Informationen zur Messe. Darüber hinaus garantiert die neue Website eine flächendeckende Erreichbarkeit über alle mobilen Endgeräte. Gemäß dem Motto »Was lange währt, wird endlich gut« ist die Bauma nun auch in verschiedenen sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, Twitter und YouTube vertreten. Welche Innovationen und Lösungen werden präsentiert? Welche aktuellen Trends und Themen bewegen die Branche weltweit? Welche Hersteller und Marken sind auf der Messe vertreten? Hier finden Interessierte regelmäßig die neuesten Updates zur Messe.

Aussteller online

Ein weiteres Tool, das die Besucher vorab bei ihren Planungen unterstützt, ist das Ausstellerverzeichnis unter http://exhibitors.bauma.de. Hier können sich Interessierte im Bereich »Hallenplan« einen ersten Überblick über die Hallen und das Freigelände verschaffen. Die Ausstellersuche bietet detaillierte Informationen zu den Ausstellern und ihren Produkten. Darüber hinaus haben Besucher die Möglichkeit, sich eine Merkliste anzulegen, um ihren Messebesuch optimal vorab zu planen. Ferner gibt die Online-Plattform »Bauma Open Innovation« Ausstellern und Brancheninteressierten die Möglichkeit, für ihre Innovationsfragestellungen auf das komplette Netzwerk der Messe München zuzugreifen und dessen interdisziplinäres Expertenwissen zu nutzen. Die Bauma-Open-Innovation-Plattform ist nicht die erste ihrer Art bei der Messe München. Für die ISPO wurde bereits ein ähnliches Konzept aufgesetzt. Die Vorteile der Open-Innovation-Methode liegen dabei branchenübergreifend auf der Hand: Durch die Plattform erhalten Projektveranstalter virtuell Zugang zum kombinierten Expertenwissen von mehr als zwei Millionen Besucher- und mehr als 30.000 Ausstellerkontakten. Integriert ein Unternehmen deren Wissen, Wünsche und Bedürfnisse frühzeitig in seine Innovationsarbeit, lassen sich Entwicklungszeiten sowie -kosten senken. Gerade für Application Scouting kann die Interdisziplinarität des branchenübergreifenden Netzwerks helfen, neue Anwendungsfelder für Produkte und Services zu identifizieren.

Plattform für Mining

Mining und Tunnelling sind bereits seit dem Jahr 2004 ein fester und immer wichtiger werdender Bestandteil. Als internationale Weltleitmesse ist die Bauma mit ihrem Mining-Bereich auch die führende Präsentations- und Geschäftsplattform der Bergbaubranche – sowohl für Europa als auch weltweit. Das Produkt-Sortiment vieler Aussteller bedient sowohl die Bau- als auch die Mining-Industrie. Man kann sich davon überzeugen, wie nah beispielsweise Rohstoffaufbereitung mit Beton-Recycling verwandt ist. Durch die Kombination der Baumaschinen- und Mining-Industrie unter einem Dach ergeben sich neue Lösungsansätze für Herausforderungen in beiden Bereichen.

Stimmiges Motto: Think Big

Zum zweiten Mal nach 2013 organisiert der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) in Kooperation mit der Messe München während der Bauma die Veranstaltung »THINK BIG!«. Auf insgesamt 3.000 Quadratmetern bietet diese Initiative ein umfangreiches und interaktives Programm rund um technische Ausbildung, Studium und Karrieremöglichkeiten in der Bau- und Baustoffmaschinenindustrie. 16 Unternehmen, Bildungswerke und Verbände bieten Mitmachaktionen an und informieren über Ausbildung und Berufsalltag in ihren Unternehmen. Um das Ganze anschaulicher zu gestalten, bringen die Firmen Bagger-, Grader- und Schweißsimulatoren, Flipper, Elektroschaltwände oder mit Joysticks gesteuerte Kickerkästen mit. Herzstück der Veranstaltung, die täglich während der gesamten Messelaufzeit stattfindet, ist erneut die große Bühne »Werkstatt Live!« mit 20-minütigen Shows, die täglich zwischen 10 und 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde stattfinden. Auszubildende arbeiten dabei an Baumaschinen und werden parallel von Moderatoren über ihre Ausbildung befragt.

www.bauma.de

Ausgabe:
lj 02/2016
Unternehmen:
Bilder:
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München
Foto: Messe München

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016