25. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

DFDS übernimmt Alphatrans


Der Reederei- und Logistikkonzern DFDS übernimmt alle Anteile am niederländischen Logistikunternehmen Alphatrans Group BV. Das haben der dänische Konzern und Alphatrans-Eigentümer Martin Bos kürzlich vereinbart.

Der Kauf von Alphatrans ergänzt das Routennetzwerk von DFDS um neue Länder, erweitert die Kompetenz im Bereich Spezialtransporte und bringt Synergien innerhalb der Unternehmensgruppe Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die deutsche Wettbewerbsbehörde.

Die niederländische Alphatrans ist Spezialist für den Transport von überlangen und breiten sowie hohen Gütern. Mit 197 Angestellten und einer Flotte von 720 Trailern und 125 Lkw gehört Alphatrans zu den größten Tieflader-Transporteuren auf dem europäischen Festland, in Großbritannien und Irland. Das Unternehmen unterhält Zweigstellen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien und Irland. Darüber hinaus hat Alphatrans Büros in Ungarn, Rumänien und Portugal, wo DFDS selbst bislang noch nicht vertreten ist.

"Alphatrans ist die perfekte Ergänzung für DFDS. Das Unternehmen ist umsatzstark und verfügt über einen großen Kundenstamm sowie einen guten Ruf in der Branche. Mit dem Zusammenschluss werden wir unseren Geschäftszweig für Spezialtransporte stärken und gleichzeitig unseren Kunden ab sofort den Transport in neue Länder anbieten können. Gleichzeitig passt der Schritt zu unserer Strategie, unser Netzwerk durch Wachstum einerseits und Aquise andererseits auszubauen", sagt Eddie Green, Executive Vice President und Chef des Logistikbereichs von DFDS.

"Darüber hinaus bieten sich uns zukünftig weitere spannende Möglichkeiten, unseren Kundenservice weiter zu verbessern und Marktsynergien in Großbritannien, Irland und Kontinentaleuropa zu nutzen. Dank der Logistiklösungen von Alphatrans nach und von Großbritannien werden wir unser Netzwerk im Transportgeschäft mit der Insel zum Nutzen unserer Kunden weiterentwickeln können", so Eddie Green weiter. "Es freut mich auch, dass Martin Bos zugestimmt hat, weiterhin als Geschäftsführer tätig zu sein. Ebenso freue ich mich jetzt schon auf die zahlreichen neuen Kolleginnen und Kollegen bei DFDS. Unser Ziel ist es, Angebot und Service von Alphatrans und DFDS zu einem noch kundenorientierteren, effizienten Netzwerk zusammenzuführen, das nahezu ganz Europa abdeckt. Ich bin zuversichtlich, dass es uns gelingt, das Beste aus unseren Möglichkeiten und Erfahrungen zu machen – zum Wohl von DFDS und zum Wohl unserer Kunden", sagt Eddie Green.

Die Vereinbarung über den Kauf von Alphatrans durch DFDS steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die deutsche Wettbewerbsbehörde.

Datum:
22.11.2017
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016