24. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Witron macht's wirtschaftlicher Daten & Fakten


Produkte

Automation Das Automated Tote System (ATS) von Witron ermöglicht die vollautomatische Kommissionierung von Ganzbehältern & Getränkekisten.

Der Parksteiner Systemintegrator Witron Logistik + Informatik hat ein neues, vollautomatisches Behälter-Kommissioniersystem auf den Markt gebracht. Das zum Patent angemeldete ATS-Konzept ermöglicht die vollautomatische Bildung von Versandeinheiten, bestehend aus Behältern bzw. Getränkekisten, die in der eigenen Produktion oder vom Lieferanten mit Ware gefüllt wurden. Diese werden im ATS ohne Personaleinsatz und ID-Erfassung vereinnahmt, gepuffert, kommissioniert, kunden- bzw. filialgerecht auf eine Versandeinheit gestapelt und zur Auslieferung bereitgestellt. Entsprechende Anwendungen findet man vor allem in den frische- und temperaturgeführten Bereichen der Distributionszentren des Lebensmitteleinzelhandels. Ebenso gut aber kann die Lösung im Bereich der Getränkekisten-Kommissionierung genutzt werden. Auch was die Ergonomie angehe, so Anbieter Witron, setze ATS »durch die vollständige Vermeidung von kraftraubendem Heben und Tragen schwerer Behälter völlig neue Maßstäbe«. Das neue System rundet das Witron-Modulportfolio an Lager- und Kommissionierlösungen für den Handel ab und ergänzt die automatisierten Kommissioniersysteme OPM (für Case-Picking) und DPS (für Piece-Picking).

Signifikante Vereinfachung

Mit ATS, so Witron, werde der gesamte Materialfluss signifikant vereinfacht. Und so geht’s: Zunächst werden beispielsweise unterschiedlichste Obst- und Gemüsesorten, Fleisch- oder Fischprodukte in bereits vom Lieferanten gepackten Behältern oder Stapeln auf sortenreinen Paletten ins Distributionszentrum geliefert. Dort erfolgt die einmalige Identifikation. Die Weiterverfolgung im System ist über eine indirekte Zielverfolgung gewährleistet, wodurch auf eine physikalische Kennzeichnung der einzelnen Behälter etwa mit Barcode komplett verzichtet werden kann. Aufgrund der Flexibilität des Systems ist die Verwendung von Ganz- und Halbbehältern mit jeweils unterschiedlichen Behälterhöhen problemlos möglich.

Hochdynamische Prozesse

Nach dem Abschieben der Behälterstapel von der WE-Palette und nachfolgender Vereinzelung lagern hochdynamische Regalbediengeräte, sogenannte Picking-Mini-Loads (PML), die Behälter zur Zwischenpufferung in ein AKL ein. Zur Erhöhung der Systemleistung können auch Stacks, also mehrere Behälter übereinander, gleichzeitig gelagert und transportiert werden. Die PMLs sorgen auch für die filialgerechte Auslagerung der Behälter zur Bildung von WA-Paletten, wobei jedes PML pro Fahrt bis zu vier Behälter gleichzeitig aufnehmen kann.

Flexible Parametrierung

Die ausgelagerten Behälter werden zu einer Stapeleinrichtung transportiert, wo alle zum Kundenauftrag gehörenden Behälter aufeinandergestapelt und auf eine Palette geschoben werden. Spezifische Vorgaben wie die Abladereihenfolge in der Filiale, der maximale Füllgrad oder die Beladehöhe sind flexibel parametrierbar. Auch die Bildung von Doppelstockpaletten als weitere Verdichtungsfunktion ist vorgesehen. Letzter Arbeitsschritt ist der Transport der mittels Folien sicher umwickelten Auftragspaletten in den Versandbereich bzw. die Zwischenlagerung in einem Palettenlager. Die kunden- und tourengerechte Konsolidierung aller Auftragspaletten wird dabei stets berücksichtigt.

www.witron.de



Daten & Fakten

Witron Logistik + Informatik mit Stammsitz im oberpfälzischen Parkstein ist auf die Planung und Realisierung von Logistik- und Materialfluss-Systemen spezialisiert.
1971 gegründet, erwirtschaftet das Unternehmen heute mit 1.100 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 200 Millionen Euro.
Niederlassungen unterhält Witron Logistik + Informatik in den Niederlanden, in Großbritannien, Spanien, Kanada und den USA.

Ausgabe:
lj 02/2010
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Neue Chefin

Neue Chefin

Personalien - Bettina Ganghofer (45) führt seit dem 1. April die Geschäfte der PortGround GmbH, Tochter der Mitteldeutschen Airport Holding. » weiterlesen
SPS IPC: Jede Menge Drive in der Automation

SPS IPC: Jede Menge Drive in der Automation

Messen & Events - Vom 24. - 26. November treffen sich Automatisierer aus allen Erdteilen und Ländern auf der »SPS IPC Drives« in Nürnberg und informieren über Produkte, Innovationen und Trends aus der Branche. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016