18. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Vetter hat den Dreh raus


Die Beton- und Energietechnik Heinrich Gräper GmbH & Co. KG im niedersächsischen Ahlhorn setzt bei der Fertigung von schweren Betonwannen Rotomax-Lastwendegeräte der Siegener Vetter Fördertechnik GmbH ein.

Das Eigengewicht der Betonwannen beträgt bei Längen von 8 bis 12 m und Breiten von circa 3 m bis zu 16 Tonnen. Nach dem Ausschalen müssen die fertigen Betonwannen für den weiteren Produktionsprozess um 180 Grad gedreht werden. Dazu werden die PES-Hebebänder des Rotomax-Lastwendegeräts um die Betonwannen geschlungen und anschließend mittels Funkfernsteuerung gedreht. Gräper setzt die Lastwendegeräte an zwei Produktionsstandorten ein. Die Geräte weisen eine Tragfähigkeit von 20 Tonnen auf und besitzen mit Blick auf die unterschiedlichen Längen des Wendegutes verstellbare Bandbreiten.

Ausgabe:
lj 04/2007
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE