19. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Vorteil Interroll


Special

Technologie - Systemintegratoren und Anlagenbauer müssen bei Materialflusslösungen immer komplexere Aufgaben lösen. Große Vorteile bietet dabei eine enge Partnerschaft mit Technologieanbietern wie Interroll.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Bei den meisten E-Commerce-Anbietern und Paketdiensten laufen die Geschäfte zur Advents- und Weihnachtszeit auf Hochtouren. Spätestens dann wird das reibungslose Funktionieren des Materialflusses für diese Unternehmen zum geschäftskritischen Faktor. Technische Probleme senken dann nicht nur die Arbeitsproduktivität, sondern können auch fatale Auswirkungen auf das Erreichen der geschäftlichen Ziele haben. Bei dieser Nagelprobe für den Anwender zeigt sich, ob die Partnerschaft zwischen Systemintegratoren und ihren Techniklieferanten auf einer tragfähigen Grundlage steht.

Für Interroll, weltweit führender Anbieter von plattformbasierten Produkten und Services für Materialflusslösungen, besteht diese Grundlage vor allem im gegenseitigen Austausch von Knowhow. »Wir verstehen uns als neutraler Dienstleister und Partner für Systemintegratoren und Anlagenbauer, der sich durch höchste Qualität, besonders kurze Lieferzeiten und ein breites Lösungsportfolio auszeichnet«, erklärt Jörg Mandelatz, Geschäftsführer der Interroll Fördertechnik GmbH in Wermelskirchen und verantwortlich für den Vertrieb in Zentraleuropa. »Allerdings verbinden uns manche Kunden noch immer mit einem reinen Produktangebot, unseren Förderrollen. Doch bieten wir unseren Partnern auch eine umfassende Lösungskompetenz, mit der wir jeden Systemintegrator, der eine komplexe fördertechnische Aufgabenstellung zu bewältigen hat, unterstützen können.«

Hohe Kompetenz im Lösungsgeschäft

Eine wichtige Basis für diese Kompetenz von Interroll im Lösungsgeschäft ist das umfassende Sortiment an plattformbasierten Produkten und Services. Hierzu gehören etwa modulare Förderer auf Basis von 24-V-Technologie, modernste Antriebe für Förderanlagen, Sorter, Fließlager und Förderrollen, die sich sowohl für Modernisierungs- als auch für Neubauprojekte eignen. Dabei schaffen nicht nur die einzelnen Produkte, sondern vor allem die gesamtheitliche Sicht auf die wirtschaftlichen Vorteile, die deren kombinierte Anwendung bietet, den entscheidenden Mehrwert beim jeweiligen Kunden und Anwender. Ein aktuelles Beispiel ist etwa der zunehmende Wunsch vieler Distributionszentren, auch ihren Warenausgangsbereich zu automatisieren und auf diese Weise ihre Produktivität zu steigern. Hier werden in vielen Fällen die palettierten Waren auch heute noch von Gabelstaplern an der Abfahrtsrampe abgestellt, um später verladen zu werden. Hierdurch wird Arbeitszeit und teure Fläche verschwendet sowie die Arbeitssicherheit beeinträchtigt. Eine Alternative sind dynamische Förderlösungen von Interroll. Hierbei »fließen« die Paletten per Schwerkraft, also ebenso ökologisch wie ökonomisch, zum Warenausgang, wo sie nur noch entnommen und in das jeweilige Fahrzeug verladen werden.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
lj 06/2017
Unternehmen:
Bilder:
Interroll
Interroll
Interroll
Interroll

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche