„Unsere Fahrer sind jeden Tag für das Unternehmen unterwegs und fahren die Ware mit Ultra-Frische zu unseren Kunden. Dabei ist uns die Sicherheit der Fahrer, aber auch einen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten, besonders wichtig“, erklärt Tevex-Geschäftsführer Dirk Mutlak. „Mit der Großinvestition in 250 neue LKWs der modernsten Sicherheitsklasse setzten wir die klare Priorität auf Verkehrssicherheit, Umweltschutz und Fahrerattraktivität.“

ANZEIGE

Die Großinvestition des Unternehmens hat sich nach Unternehmensangaben bereits bis ins Bundesverkehrsministerium herumgesprochen. Bundesminister Andreas Scheuer hat das Unternehmen daher im August zum Sicherheitspartner seiner „Aktion Abbiegeassistent“ ernannt. Die neuen Tevex-Fahrzeuge verfügen neben dem bewährten elektronischen Bremssystem mit ABS, ASR, Bremsassistent und Rollsperre auch über einen Stabilitätsregel-Assistenten sowie einen Abstandshalte-Assistenten mit Stop-and-go-Funktion. Darüber hinaus erhöht der Aufmerksamkeits-Assistent serienmäßig die Sicherheit. Ebenfalls zur Ausstattung gehört nun der Spurhalte-Assistent, der den Aufmerksamkeits-Assistenten unterstützt.

„Neben der Verkehrssicherheit ist es uns wichtig, unseren Fahrern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten“, sagt Dirk Mutlak. Tevex beschäftigt insgesamt 480 Mitarbeiter, ein Großteil davon als LKW-Fahrer. „Von den neuen Fahrzeugen sind die Kollegen natürlich begeistert, da der Komfort deutlich gesteigert wird.“