Der Anbieter von Chuck, dem – laut Unternehmen – weltweit einzigen Cobot, der die Picker im Logistikumfeld durch ihre Aufgaben führt, baut damit sein Europageschäft weiter aus. In den neuen Frankfurter Räumlichkeiten befindet sich ein Innovation-Center. Hier können sich Interessenten darüber informieren, wie Chuck als Basis für die End-to-End-Fulfillment-Lösung von 6 River Systems die Produktivität um das Zwei- bis Dreifache steigert.

ANZEIGE

Seit der Gründung von 6 River Systems im Jahr 2015 verzeichnet das Unternehmen große Erfolge: Der Cobot Chuck ist als Fulfillment-Lösung bereits in vielen Lägern in den USA, Kanada und Europa im Einsatz. Um europäischen Kunden vor Ort den besten Service anzubieten und den Vertrieb konsequent weiter auszubauen, eröffnet der Fulfillment-Experte seinen Europa-Hauptsitz in Frankfurt am Main. „Bei seiner Premiere auf der Logimat 2019 hat Chuck großes Interesse hervorgerufen“, berichtet Jürgen Heim, Sales Director Europa. „Mit unserem neuen Hauptsitz reagieren wir auf die steigende Nachfrage des europäischen Marktes. Frankfurt ist der perfekte Standort, um operativ bestmöglich zu agieren.“

Innovation Center: Fulfillment live in action

ANZEIGE

Im neuen Innovation Center von 6 River Systems können sich Interessenten ein Bild davon machen, wie die flexible End-to-End-Fulfillment-Lösung funktioniert. Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist der autonome kollaborative Kommissionierroboter Chuck. Im Vergleich zu manuellen Kommissionierwagen steigert der Cobot die Kommissionierraten um das Zwei- bis Dreifache. In Kombination mit den neuen Features Mobile Sort, Fast Lane und Packout macht der Cobot von 6 River Systems die gesamte Intralogistik schneller – vom Wareneingang bis zum Versand am Warenausgang.