Agility führt Luftfrachtverbindung von China nach Litauen ein

Direkte Luftfrachtverbindung optimiert Marktzugang und beschleunigt Umschlagzeiten zwischen China und Kaunas in Litauen

25. Juli 2011

Der globale Logistikdienstleister Agility setzt eigenen Frachter ein, über den wichtige Produktionszentren in China via Shanghai mit Kaunas in Litauen verbunden werden. Angesichts der wenigen bestehenden Flugoptionen für diese Strecke bietet dieser neue Service eine herausragende Unterstützung für Kunden, die Waren von China in die schnell wachsenden Märkte Nordeuropas, Skandinaviens, Russlands und der baltischen Staaten transportieren möchten.

Der eingesetzte Frachter verfügt über eine Kapazität von 107 Tonnen und startet zunächst einmal wöchentlich. Kunden von Agility erhalten über den neuen Service auf dieser Strecke einen schnelleren Zugang zu den genannten Märkten und gelangen so in den Genuss reduzierter Umschlagzeiten von ein bis vier Tagen, je nach Zielort.

Der Service ist Teil eines umfassenden Logistikangebots mit zusätzlichen Supply-Chain-Lösungen. Abholung und Lagerung der Waren in China sowie Zollabfertigung in Kaunas und Lagerung in Litauen. In Kooperation mit dem litauischen Partner Hoptrans bietet Agility auch Transportleistungen auf dem Landweg von Kaunas zu einer ganzen Reihe von Anschlusszielen an, zu denen die wichtigsten Handelszentren der Region zählen. Alle Empfangsstationen bieten Zollabfertigung sowie Lagermöglichkeiten inklusive Zolllager. Der Frachter startet samstagvormittags in Shanghai, Annahmeschluss für die Zollabfertigung ist freitagvormittags. Auf diese Weise können die Kunden ihre Fracht zur Lieferung über das Wochenende bereitstellen, so dass sie an vielen Zielen bereits montags eintrifft.