Alpentransit

BLS Cargo und Schenker bekräftigen Zusammenarbeit

30. Juni 2008

DB Schenker und BLS Cargo setzen die 2002 begonnene Zusammenarbeit im Alpentransit nach dem gleichen Geschäftsmodell fort. Schwerpunkte der Kooperation sind die alpenquerenden Verkehre auf der Nord-Südachse durch die Schweiz mit grenzüberschreitender Produktion und gemeinsamen Produkten im kombinierten und konventionellen Schienengüterverkehr.

In Ergänzung des erneuerten Kooperationsvertrages wurde zudem beschlossen, dass die Schienengütersparte von DB Schenker ihren Anteil an der BLS Cargo von 20 auf 45 Prozent erhöht. Dazu verkauft die BLS AG 25 Prozent ihrer BLS Cargo Aktien.

Die Verträge wurden am 25. Juni unterzeichnet. Die Transaktion gilt rückwirkend zum 1. Januar 2008, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.