„Wir freuen uns sehr über den möglichen Beginn einer engeren Zusammenarbeit mit Rolls Royce. Der erste Auftrag umfasste Eurobehälter ‚Made in Amerang‘. Sie sollen die Intralogistik des britischen Triebwerksherstellers unterstützen“, so Philipp Auer, Geschäftsführer der Auer Packaging GmbH.

ANZEIGE

Durch ihre spezifischen Qualitäts- und Funktionalitätseigenschaften unterstützen Auer Produkte den hohen Automatisierungsgrad in der Herstellung von Triebwerken. Der britische Konzern Rolls Royce orderte bei dem oberbayerischen Spezialisten von Transport- und Lagerbehältern aus Kunststoff in erster Linie Eurobehälter mit Scharnierdeckel und geschlossene Bigboxen.