Auszeichnung für Expresso

Ausgezeichnet: Hersteller Expresso erhält Top Job-Siegel für seine Qualitäten als Arbeitgeber.

06. März 2019
Expresso erhielt das Top Job-Siegel: Überreicht wurde es von Wirtschaftminister a.D. Wolfgang Clement (2.v.r.) an CEO Dr. Alexander Bünz (2.v.l.),  Inhaber Sebastian Loh (li.), zu dessen Firmengruppe Expresso gehört, sowie Bettina Schlüter (re.), Head of Human Resources von Expresso. © Top Job/zeag
Expresso erhielt das Top Job-Siegel: Überreicht wurde es von Wirtschaftminister a.D. Wolfgang Clement (2.v.r.) an CEO Dr. Alexander Bünz (2.v.l.), Inhaber Sebastian Loh (li.), zu dessen Firmengruppe Expresso gehört, sowie Bettina Schlüter (re.), Head of Human Resources von Expresso. (Bild: Top Job/zeag)

Der Intralogistik-Spezialist Expresso überrascht in schöner Regelmäßigkeit mit technischen Neuheiten und Innovationen. Die Basis dafür ist ein interner Erneuerungsprozess, der 2015 seinen Anfang nahm. Dabei wurden nicht nur das Engineering und die Konstruktion gestärkt und viele Abläufe effizienter gestaltet, sondern auch neue Freiräume und Benefits für die Mitarbeiter geschaffen. Unter anderem dafür erhielt Expresso vor einigen Tagen erstmals das Top Job-Siegel des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität. 

„Aus meiner Sicht ist die Schaffung von Freiräumen und die Gewährung von Benefits für die Mitarbeiter heute ein fundamentaler Beitrag zur Innovationskultur eines Unternehmens. Nur abgesicherte und motivierte Menschen können sich aktiv auf neue Entwicklungen einlassen und innovative Ideen zügig umsetzen“, sagt Dr. Alexander Bünz, Expresso-Geschäftsführer. Dass diese Gleichung aufgeht, dokumentierte jüngst eine wissenschaftlich fundierte Umfrage, die im Auftrag des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität und der Universität St. Gallen in der Belegschaft des Unternehmens durchgeführt wurde. Das gute Ergebnis bescheinigt Expresso eine „hohe Arbeitszufriedenheit“. Aus diesem Grund erhielt das Unternehmen Ende Februar die Auszeichnung mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten. Überreicht wurde sie von Wirtschaftminister a.D. Wolfgang Clement an Geschäftsführer Dr. Alexander Bünz, Inhaber Sebastian Loh, zu dessen Firmengruppe Expresso gehört, sowie Bettina Schlüter, Head of Human Resources von Expresso.