Beteiligung an SN Airholding

Brussels Airlines startet mit Lufthansa in eine neue Zukunft

16. September 2008

Lufthansa Vorstandsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber und SN Airholding-Chairman Etienne Davignon haben eine Vereinbarung für eine strategische Beteiligung an SN Airholding SA/NV unterzeichnet. In einem zweiten Schritt, der die volle Integration in den Lufthansa Konzern vorsieht, steht die Vereinbarung allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

In einem ersten Schritt erwirbt Lufthansa im Rahmen einer Kapitalerhöhung 45 Prozent an der SN Airholding SA/NV zu einem Preis von 65 Millionen Euro. Nach Sicherung der Luftverkehrsrechte von Brussels Airlines hat Lufthansa ab 2011 die Möglichkeit, eine Erwerbsoption für die verbleibenden 55 Prozent auszuüben. Damit würde Lufthansa Brussels Airlines zu 100 Prozent übernehmen.

Das gemeinsam erarbeitete Integrationsmodell orientiert sich an der erfolgreichen Zusammenarbeit von Lufthansa und Swiss: Es sieht vor, dass Brussels Airlines im Lufthansa-Verbund als weitgehend eigenverantwortliches Unternehmen im Rahmen der für die gesamte Gruppe einheitlich formulierten Ziele, strategischen Leitlinien und finanziellen Ressourcen operieren wird.