An ihrem Stand 246 in Halle 4 präsentiert die Beumer Group ihre gesamte Kompetenz in der Verpackungstechnik. Der Komplettanbieter liefert alles aus einer Hand: So hat der Kunde nur einen Ansprechpartner und vermeidet zusätzliche Schnittstellen. Die Fachleute legen die Leistung der einzelnen Maschinen und Komponenten wie auch die übergeordnete Steuerung optimal aus. Der Betreiber erhält eine komplette Verpackungslinie mit optimalem Durchsatz.

ANZEIGE

Schüttgüter wie Zement oder Baustoffe und andere industrielle pulverförmige Güter füllt die Abfüllmaschine Beumer Fillpac R effizient und schonend in Säcke. Dabei kann es sich um Materialien von sehr feiner bis sehr grober Struktur handeln. Möglich sind unterschiedliche Sackformate und -typen wie Ventilboden- und Ventilflachsäcke. Die Beumer Group bietet für die nach dem Turbinenprinzip arbeitende Rundabfüllmaschine auch den Sackaufstecker Beumer bag placer und ein Sackbündelmagazin an. Wegen seines modularen Aufbaus kann der Beumer Fillpac R gut in bereits bestehende Verpackungslinien integriert und angepasst werden.

In der chemischen und petrochemischen Industrie kommt die Form-Fill-Seal-Anlage Beumer fillpac FFS zum Einsatz. Sie formt Säcke aus vorgefertigten PE-Schlauchfolien, befüllt diese mit dem Kundenprodukt und verschweißt die Säcke anschließend. Die Beumer Group bietet diese Anlage sowohl für den Hochleistungsbereich für bis zu 2.600 Säcke in der Stunde als auch für geringere Durchsätze bis 1.800 oder 2.500 Säcke in der Stunde an. Je nach Kundenanforderung lässt sich so eine passende Maschinenleistungsklasse aus dieser Produktfamilie auswählen. Der Beumer Fillpac R und der Beumer Fillpac FFS sind beide mit einer speziellen Wägeeinrichtung ausgerüstet. Diese stellt stets die exakte Abfüllmenge sicher. Im nächsten Schritt werden die Säcke auf Paletten gestapelt. Hierfür hat Beumer den Hochleistungspalettierer Beumer Paletpac im Programm.