Textillogistik

C-Log setzt auf Inconso

Der französische Logistik- und Transportdienstleister C-Log nutzt die Inconso Logistics Suite: Von der Lagerverwaltung bis zur Abrechnung logistischer Dienstleistungen greifen Kunden des Spezialisten im Umfeld Textil und Modezubehör auf eine Komplettlösung zurück.

13. Februar 2019
C-Log setzt auf Inconso
C-Log beschäftigt 500 Mitarbeiter und zählt 7.000 Verkaufsstellen in mehr als 90 Ländern. (Bild: © Inconso)

Seit mehr als 15 Jahren unterstützt C-Log als Omnichannel-Dienstleister für das Mode- und Textilhandelsgeschäft die Beaumanoir-Gruppe sowie externe Partner im französischen In- und Ausland. Um dem veränderten Einkaufsverhalten und den hohen Anforderungen des Textilversandhandels zu begegnen, entschied sich C-Log für die Implementierung eines neuen IT-Systems, das den strategischen Entwicklungen der nächsten zehn Jahre gerecht werden soll. Die Wahl fiel auf den Logistiksoftwarespezialisten Inconso, wie Benoit Garçon, CEO bei C-Log, erklärt: »Unsere Geschäfte ändern sich schnell und erfordern kontinuierliche Leistungssteigerungen, um die Chancen von morgen zu nutzen, die beispielsweise das Omnichannel-Geschäft bereithält. Dieses IT-System wird die Ambitionen in dieser Richtung unterstützen und es uns ermöglichen, auch neue Kunden schneller zu integrieren.«

Entscheidende Retail-Referenzen

Inconso punktete nach Angaben der Unternehmen mit dem Know-how für eine reibungslose Abwicklung, weitreichenden Retail-Referenzen, überzeugenden funktionellen und technischen Lösungsaspekten, aber auch mit Flexibilität in Bezug auf Projektintegration, Kundendienst und Wartung. »Zudem ist dieses Projekt Teil eines Unternehmensansatzes, der auch Verbesserungen für die Mitarbeiter schafft. Insgesamt ermöglicht die Inconso-Lösung dank ihrer funktionellen und technischen Vorteile, dass Prozesse schneller abgewickelt werden, während sie sich auch künftigen Entwicklungsambitionen von C-Log flexibel anpassen wird. Auch auf Themen wie internationales Wachstum, zentrales Management von Lagerbeständen und Kundenaufträgen, Erneuerung der technischen Systeme und RFID-Integration können wir mit dem System reagieren«, erläutert Garçon.

Das Unternehmen

Die Inconso AG mit Hauptsitz in Bad Nauheim, Hessen, ist nach eigenen Angaben der führende Consulting- und Softwareanbieter für Logistiklösungen in Europa. Schwerpunkte bilden Lösungen für das Warehouse Management, das Transport Management sowie Supply-Chain-Execution- und Visibility-Lösungen der Inconso Logistics Suite mit InconsoWMS, InconsoTMS, InconsoSCE und Inconso Add-ons. Das Unternehmen ist Teil des zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörenden Geschäftsfeldes Logistik-Systeme.

Modulares System

»Die Inconso Logistics Suite schafft aufgrund ihrer Architektur und modularen Gegebenheiten eine gute Basis, um auf sich wandelnde logistische Anforderungen zu reagieren, unabhängig von der Größe und Typologie des Unternehmens«, erklärt Luc Molinari, Vertriebsleiter von Inconso.

C-Log hat sich für die Implementierung mehrerer Lösungen der Software-Suite entschieden. Darunter zählt das Lagerverwaltungssystem InconsoWMS, das standortübergreifende Bestandsverwaltungssystem InconsoSCE (Supply Chain Execution System), InconsoRMS für das Ressourcenmanagement und InconsoLSA für die Abrechnung logistischer Dienstleistungen. Die Standorte von C-Log in Saint-Malo und Longueil-Sainte-Marie befinden sich derzeit in der Migrationsphase. Weitere Standorte ziehen bis Ende 2019 nach. Neukunden werden in das neue Lagerverwaltungssystem integriert. Als Omnichannel-Experte für Lieferketten bietet C-Log Logistik- und Transportlösungen, die auf Unternehmen im Umfeld Textil und Modezubehör zugeschnitten sind. C-Log unterhält 160.000 Quadratmeter Gesamtlagerfläche an sechs Standorten in Frankreich und einem Standort in Shanghai.

Erschienen in Ausgabe: 01/2019
Seite: 61 bis 69