Containerriese

Bisher größtes Containerschiff machte im Hamburger Hafen fest

24. April 2009

Am 20. April 2009 machte das neue Flaggschiff der französischen Reederei CMA CGM im Hamburger Hafen fest. Die mit einer Stellplatzkapazität von 11.356 TEU sowie 800 Anschlüssen für Kühlcontainer (Reefer) ausgestattete CMA CGM Andromeda ist damit das bisher größte Containerschiff, das im Hamburger Hafen abgefertigt wurde. Das Löschen und Laden der Containerladung übernahm das HHLA Container Terminal Burchardkai (CTB).

Der Containerriese mit 363 Meter Länge soll nach Reedereiangaben sechs Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als vergleichbare Schiffe. Darüber hinaus wurden bei der Konstruktion eine Reihe technischer Innovationen umgesetzt, darunter eine besonders umweltfreundliche Ölrückgewinnung.

Die CMA CGM ANDROMEDA wird von CMA CGM im Asien-Europa-Liniendienst „French-Asia-Line 1" (FAL-1) eingesetzt. Bei einer Tragfähigkeit von 135.000 Tonnen erreicht das Schiff einen Maximaltiefgang von 15,5 Metern. Die Hauptmaschine von MAN-B&W leistet 72.240 Kilowatt und ermöglicht eine Dienstgeschwindigkeit von fast 25 Knoten. Weitere Schiffe werden von den Reedereien Hyundai Merchant Marine und Maersk Line eingebracht.