Analyse

Dekra Arbeitsmarkt-Report

Für welche Tätigkeitsfelder suchen Arbeitgeber Fachkräfte und in welchen Bereichen entspannt sich die Nachfrage? Dieser Frage geht der Dekra Arbeitsmarkt-Report nach.

04. Juli 2019
SONY DSC
(© Dekra)

Arbeitgeber müssen in vielen Bereichen Lücken in der Belegschaft schließen, zeigt der Dekra Arbeitsmarkt-Report 2019. Der Anteil von Jobangeboten in den Tätigkeitsfeldern Vertrieb, Lagerlogistik sowie im Gastgewerbe hat besonders zugelegt, so die Analyse des Stellenmarktes. Bei den zehn am häufigsten gesuchten Berufen sind Verschiebungen zu beobachten: Während Elektroniker, Softwareentwickler sowie Gesundheits- und Krankpfleger sich auf den ersten drei Plätzen halten, haben sich Ingenieure erstmals aus den Top-Ten verabschiedet. „Newcomer“ sind hingegen Altenpfleger und HR-Manager.

Für welche Tätigkeitsfelder suchen Arbeitgeber die meisten Fachkräfte und in welchen Bereichen entspannt sich die Nachfrage? Dieser Frage geht der Dekra Arbeitsmarkt-Report seit 2008 in jedem Frühjahr nach. Die aktuelle Analyse beruht auf 13.745 Stellenangeboten.

Im Kernerhebungszeitraum vom 18. bis 24. Februar wurden Stellenanzeigen in elf deutschen Tageszeitungen, zwei Online-Jobbörsen und zwei sozialen Netzwerken ausgewertet.

Der Report beinhaltet:

- einen Überblick über die Entwicklung der Berufe und Tätigkeitsfelder

- eine vertiefende Analyse der Tätigkeit von Berufskraftfahrern

- eine vertiefende Analyse der Tätigkeit von Softwareentwicklern

- einen Exkurs zum Thema „Personalentwicklung im Handel“

- Expertenkommentare

Der komplette Dekra Arbeitsmarkt-Report 2019 kann kostenfrei per E-Mail unter service.akademie@dekra.com angefordert werden und steht hier als Blätterkatalog zur Verfügung.