Der richtige Weg spart Zeit und Geld

Technik

Steigtechnik - Wenn Mitarbeiter in Produktion und Lager lange Wege zurücklegen müssen, kostet das auf Dauer sehr viel Geld. Sinnvoll platzierte Überstiege sorgen dafür, dass die Mitarbeiter schnell und ohne große Umwege von A nach B gelangen.

11. April 2012

Der richtige Überstieg am richtigen Platz ist Prozessoptimierung der besonderen Art. Unsere Kunden können dadurch die Produktionskosten senken, denn sie können voll auf automatisierte Fertigungsabläufe setzen und trotzdem sicher sein, dass das Bedienpersonal schnell und ohne große Umwege von A nach B kommt. Das spart jede Menge Zeit und damit Geld«, sagt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH. Allerdings setzt auch ausgereifte Steigtechnik umfassendes Know-how voraus. Geriffeltes Aluminium etwa eignet sich für den Einsatz in Produktions- und Lagerhallen oder Werkstätten im Innenbereich. Lochbleche und Gitterroste aus Aluminium empfehlen sich bei hohen hygienischen Standards, also etwa in Lebensmittellagern oder in der Brau- und Milchindustrie. Stahl-Gitterroste sind im Außenbereich sinnvoll, weil sie hohe Rutschsicherheit bieten und Schmutz oder Schnee durchs Raster fallen.

Zertifizierte Herkunft

Die Günzburger Steigtechnik GmbH gewährt auf ihre Überstiege und Laufsteganlagen, die ausschließlich am Firmensitz im bayerischen Günzburg produziert werden und den zertifizierten Herkunftsnachweis »Made in Germany« des TÜV Nord tragen, eine 15-jährige Qualitätsgarantie. Außerdem bietet das Unternehmen einen einfachen Bestellservice an: »Es reicht, wenn uns der Kunde eine bemaßte Skizze für die gewünschte Anwendung zukommen lässt, den Rest erledigen unsere Experten. Die persönliche Beratung von Mensch zu Mensch ist uns auch im Internetzeitalter wichtig«, betont Steigtechnik-Chef so Munk.

Zum kundenfreundlichen Service gehört bei der Günzburger Steigtechnik auch die schnelle Lieferung. Überstiege und Überbrückungen zählen zum Schnell-Lieferprogramm des bayerischen Qualitätsherstellers. Die Bestellungen verlassen innerhalb von zehn Tagen das Werk in Günzburg. Die Kunden wissen diese Verlässlichkeit zu schätzen.

Schneller zum Ziel

Der Deutschen Post lieferte die Günzburger Steigtechnik jetzt 49 Aluminium-Überstiege, die bundesweit in 39 Briefverteilzentren eingesetzt werden. Mit den Überstiegen kommen die Post-Mitarbeiter nun an allen Standorten schneller von einem Punkt zum anderen, da sie nicht mehr einen Bogen um die installierten Förderbänder machen müssen, sondern diese einfach übersteigen können. Und das sehr sicher, denn die Post-Überstiege bestehen aus zwei 60-Grad-Treppen und einer 600 x 650 mm großen Aluminium-Plattform. Zur Erhöhung der Arbeitssicherheit sind einseitig ein Geländer und ein Handlauf montiert. Die übersteigbare Höhe bis zur Plattformunterkante beträgt 850 mm.

»Ein sicherer und schneller Standortwechsel ist das A und O in der Logistikbranche. Unsere Überstiege leisten hier einen echten Beitrag zu mehr Arbeitssicherheit und natürlich zu mehr Effizienz im Alltag«, sagt Ferdinand Munk. Beim Post-Projekt haben es die Steigtechnik-Spezialisten erneut geschafft, beides – Sicherheit und Effizienz – unter einen Hut zu bringen. »Kurze Wege reduzieren den Zeitaufwand erheblich. Wir sorgen für mehr Schnelligkeit, ohne dass die Sicherheit dabei auf der Strecke bleibt«, so Munk.

Die Sicherheit liegt im Detail: Um Stolperkanten von vornherein auszuschließen, wurden die Befestigungswinkel der Überstiege entsprechend der Holmwinkel gefertigt. So konnten auch Überstände am Wangenprofil vermieden werden. Darüber hinaus befinden sich an beiden Plattformseiten Fußleisten. Zudem wurde der Handlauf nicht wie üblich aus zwei Teilen zusammengenietet, sondern einteilig gefertigt. Nicht nur die Plattform, sondern auch die 600 mm breiten und 200 mm tiefen Stufen der Überstiege sind aus dem Belag Alu gerieft. Die Überstiege der Günzburger Steigtechnik – nicht nur bei der Deutschen Post gefragt, sondern auch in Industrie und Handwerk – sind für eine Gesamtbelastung von 200 kg aus- und an die DIN EN ISO 14122 angelegt.

Neue Regalleitern

Fahrbar, drehbar, verschiebbar, einhängbar, passgenau und flexibel. So präsentieren sich die hochwertigen Aluminium-Regalleitern der Günzburger Steigtechnik. Das diesbezügliche Portfolio des bayerischen Anbieters wurde jetzt um neue Varianten erweitert. Ab sofort ergänzen die drehbare und die seitlich verschiebbare Version der Doppelregalleiter in Aluminium-Ausführung das Sortiment. Die Günzburger Steigtechnik liefert Regalleitern nicht nur in mehreren Standardlängen, sondern auch maßgenau auf die jeweils benötigte Einhängehöhe abgestimmt.

Besonders nutzerfreundlich

»Durch den Einsatz von Aluminium werden unsere Doppelregalleitern noch besser im Handling«, sagt Geschäftsführer Ferdinand Munk. Gegenüber Stahl-Holz-Konstruktionen besitzen die Aluminiumleitern breitere Griffholme. Das macht das Auf- und Absteigen besonders anwenderfreundlich. Außerdem stehen bei Aluminiumleitern die Stufen nicht vorn über, wie das bei Holzstufen üblich ist. Weitere Vorteile der Aluminiumprodukte: Die Regalleitern sind korrosionsbeständig und im Vergleich zu Leitern aus Stahl/Holz langlebiger.

Daten & Fakten

Die Günzburger Steigtechnik GmbH zählt zu den bedeutendsten Anbietern von Steigtechnik aller Art und fertigt ihre Produkte ausschließlich am Standort Günzburg in Bayern. Das Unternehmen, für seine Innovationen mehrfach ausgezeichnet, realisierte 2011 einen Jahresumsatz von 30,8 Millionen Euro und beschäftigt in Günzburg rund 230 Mitarbeiter.

Erschienen in Ausgabe: 02/2012