Deutsche Post World Net mit gutem Auftakt

Konzernumsatz steigt auf 15,5 Milliarden Euro im ersten Quartal

16. Mai 2007

Die Deutsche Post World Net konnte ihr EBIT im ersten Quartal 2007 um 8,7 Prozent auf 998 Millionen Euro steigern und ist damit gut in das Jahr gestartet. Der Umsatz legte um 4,4 Prozent auf 15,5 Milliarden Euro zu. Der Konzerngewinn nach Minderheiten stieg ebenfalls um 4 Prozent auf 499 Millionen Euro und das Ergebnis pro Aktie belief sich auf 41 Cent im Vergleich zu 40 Cent im Vorjahreszeitraum. „Im ersten Quartal haben sich die positiven Trends aus den Vorquartalen bestätigt,’’ sagte Finanzvorstand Prof. Edgar Ernst. „Dabei haben wir Zuwächse im internationalen Briefbereich verzeichnet und erhebliche Verbesserungen im Expressgeschäft erzielt“. Der Konzern bestätigte seine Prognose für einen insgesamt positiven Geschäftsverlauf mit einem EBIT vor Einmaleffekten von mindestens 3,6 Milliarden Euro im Gesamtjahr 2007.