DPWN stärkt Logistikgeschäft

Bruce Edwards und Hermann Ude in den Vorstand berufen.

05. März 2008

Der Aufsichtsrat der Deutschen Post AG hat auf seiner Sitzung am 4. März eine Reihe von Veränderungen im Konzernvorstand beschlossen. Der Konzernbereich Logistik wird mit sofortiger Wirkung in zwei operative Geschäftseinheiten aufgeteilt. Supply Chain wird in Zukunft von Bruce Edwards (52) geleitet, während Hermann Ude (46) für die Geschäftseinheit Global Forwarding und Freight zuständig sein wird. Die beiden neuen Geschäftsbereiche erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von jeweils über 13 Milliarden Euro. Damit wird LOGISTIK als der nach Umsatz und Mitarbeitern größte Bereich der Deutschen Post World Net künftig von zwei Konzernvorständen vertreten. Vor seiner Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden hatte Dr. Frank Appel (46) die Verantwortung dafür getragen.

Gleichzeitig wurde beschlossen, die Einheit DHL Global Mail, vormals ebenfalls in Frank Appels Ressort, wieder in den Unternehmensbereich Brief zu integrieren. Jürgen Höfling, CEO Global Mail, wird direkt an Jürgen Gerdes berichten, im Vorstand für den Unternehmensbereich Brief zuständig.