Branchentreff

Dritte Auflage des „E-Commerce BBQ“

Am 6. September dreht sich in Bielefeld einen Tag lang alles um den E-Commerce. Im Logistikpark Fuggerstraße trifft man sich beim E-Commerce BBQ zum Austausch.

14. August 2019
Dritte Auflage des „E-Commerce BBQ“
Der Veranstalter B+S erwartet zum diesjährigen E-Commerce BBQ zwischen 300 und 400 Besucher. (© B+S)

Der E-Commerce ist einer der großen Wachstumstreiber des Handels: Immer mehr Menschen entdecken die Lieferung von kleinen wie großen Artikeln für sich. In Deutschland ist der Online-Handel alleine im vergangenen Jahr mit einem Plus von elf Prozent auf einen Umsatz von 65 Milliarden Euro gestiegen.

Angesichts dieser Entwicklung ist es umso wichtiger für die beteiligten Akteure, in dieser derart schnelllebigen Branche die aktuellen Trends zu kennen, um ihr Geschäft profitabel zu gestalten. „Unser Anliegen ist es, Shop-Betreiber und Experten zusammenzubringen und ihnen einen passenden Rahmen zu bieten, um sich kennenzulernen und kollegial über die Chancen, aber auch die täglichen Anforderungen des Onlinehandels auszutauschen“, erläutert B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann die Idee des „E-Commerce BBQ“. Ob Grillspezialitäten aus dem Smoker, vegetarische Speisen, lockere Musik oder das kühle Getränk in der Cocktail-Lounge unter freiem Himmel: das BBQ will einen unkomplizierten Austausch auf Augenhöhe ermöglichen. Der Veranstalter B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen erwartet zwischen 300 und 400 Besucher.

B+S veranstaltet den Branchentreff bereits zum dritten Mal. In diesem Jahr teilen über zwanzig Referenten in Impulsvorträgen ihr Know-how aus dem boomenden Geschäftszweig mit den Veranstaltungsteilnehmern, beispielsweise zu den Themen Entwicklung passender Logistikdienstleistungen, Online-Marketing oder nachhaltige Verpackungen.

„Wir wollen zeigen, dass neben der Warenpräsentation im Internetgeschäft eine optimierte Logistik und Wertschöpfungskette untrennbar zum Erfolg beiträgt“, sagt Stefan Brinkmann. Der mittelständische Logistikdienstleister will den Teilnehmern deshalb einen Blick hinter die Kulissen gewähren: In seinem Bielefelder Distributionszentrum erfahren die Teilnehmer, welche Stationen ein Artikel durchläuft, nachdem ein Verbraucher die Bestellung ausgelöst hat und wie schnell er zu Hause tatsächlich die Ware in Empfang nehmen kann.