Eisenmann übernimmt Mehrheit bei Intec

Der Anlagenbauer ergänzt sein applikationstechnisches Portfolio

25. November 2010

Eisenmann hat beim Klebetechnik-Spezialisten Intec Bielenberg mit Sitz in Erftstadt bei Köln die Mehrheit übernommen. Mit seinem Einstieg bei einem der Technologieführer für industrielle Klebesysteme ergänzt der international tätige Anlagenbauer sein applikationstechnisches Portfolio. Die Intec Bielenberg GmbH & Co. KG bleibt als selbstständiges Unternehmen bestehen. Über den Transaktionswert wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die Beteiligung an Intec kann Eisenmann seinen Kunden hoch effiziente Applikationstechnik aus einer Hand anbieten. Zudem eröffnet die Verbindung neue Möglichkeiten der gemeinsamen Systementwicklung und Markterschließung. „Wir sind stolz, dass einer der technologischen Schrittmacher in der Klebtechnikbranche nun Teil unseres Firmenverbunds ist. Durch diesen Zugewinn an Know-how erweitern wir nicht nur unsere Kompetenzen im Applikationsbereich für die Automobilindustrie, sondern sehen auch große Marktchancen im Hinblick auf den vermehrten Einsatz von automatisierter Klebetechnologie in der allgemeinen Industrie“, erklärt Eisenmann-Vorstandssprecher Dr. Matthias von Krauland.