ELA Container setzt auf Hyster

In den Depots von ELA Container zählt jede Minute. Die mobilen Raumlösungen für verschiedene Einsatzzwecke wie Bürogebäude, Kindergärten oder Behandlungsräume müssen schnell be- und entladen werden. Den Transport im Depot übernehmen Hyster Schwerlaststapler mit einem speziell entwickelten Spreader.

17. September 2018
Der Spreader ist eine Spezialanfertigung und wird von Hyster so umgebaut, dass er präzise in die ELA-Containerecke greifen und die Einheit hoch heben kann. © Hyster
Bild 1: ELA Container setzt auf Hyster (Der Spreader ist eine Spezialanfertigung und wird von Hyster so umgebaut, dass er präzise in die ELA-Containerecke greifen und die Einheit hoch heben kann. © Hyster)

Insgesamt setzt ELA 16 Hyster Schwerlaststapler, darunter sieben H16XM-6, für den Transport der Raumcontainer in seinen Depots an 15 Standorten in Europa ein. Der Clou: Der Spreader ist eine Spezialanfertigung. Er wird von Hyster so umgebaut, dass er präzise in die ELA-Containerecke greifen und die Einheit hoch heben kann. Denn die Containerecken wurden von ELA selbst entwickelt und unterscheiden sich deutlich von den sonst bei Seecontainern verwendeten ISO-Eck-Elementen.

Die robusten Schwerlaststapler nehmen die Container auf, bringen sie zur Instandsetzung oder Reinigung und sorgen dafür, dass die mobilen Raumlösungen für den nächsten Mieteinsatz vorbereitet werden. „Das Be- und Entladen der Container vom Lkw sowie der Transport auf dem Firmengelände, erfordert Fingerspitzengefühl“, sagt ELA Fuhrparkleiter Holger Schwenen. Die von Hyster entwickelte Lösung ermöglicht es, die Raumcontainer ohne Schäden an den empfindlichen Seitenwänden, in denen Versorgungsleitungen für Wasser und Strom verlegt sind, zuverlässig zu heben und zu transportieren.

Durch die intelligente Konzeption des Spreaders können Container mit verschiedenen Längen, Höhen oder Breiten einfach und vor allem schnell aufgenommen werden. So ist es möglich, den Spreader auf Containergrößen zwischen 5.015 und 10.000 mm Länge bei einer Tiefe von 2.500 bis 3.000 mm einzustellen.

„Für den Transport der mobilen Einheiten setzen wir insgesamt 60 firmeneigene Spezial-Lkw ein, die mit einem Ladekran ausgestattet sind“, so Schwenen. Im Depot sind dagegen die Schwerlaststapler für den Transport der Raumcontainer unersetzlich. Zudem sorgen mehrere kleinere Flurförderzeuge von Hyster, wie der Elektro-Geh Gabelhubwagen P1.6, für den Materialtransport auf dem Firmengelände.