Sortimentserweiterung

Expresso ergänzt lift2move-Programm

Pünktlich zur Messe erweitert Intralogistik-Spezialist Expresso seine Flurförderzeug-Familie lift2move um ein neues Einsteigermodell.

17. September 2019
iron and steel material storage

Es richtet sich, so Expresso, an besonders kostenbewusste Anwender, die aber bei der Optimierung ihrer innerbetrieblichen Materialflüsse nicht auf die Mobilitätsvorteile eines modernen Handhabungs- und Transportsystems verzichten wollen. Je nach Bedarfslage können Prozessoptimierer, Betriebsleiter und Logistikplaner nun aus drei Baureihen auswählen – von der einfachen Standardausführung bis zur Premium-Variante mit allen Optionen zur individuellen Spezifikation.

Jede Menge Möglichkeiten für die Optimierung intralogistischer Prozesse bietet die Flurförderzeug-Familie lift2move von Expresso. Durch die Hinzunahme einer neuen Einsteiger-Version ist sie nun auf drei Baureihen angewachsen und deckt ein breites Spektrum an handhabungs- und transporttechnischen Applikationen in Lager, Montage, Produktion und Versand ab. Die neue Baureihe heißt lift2move basic und ist eine kostengünstige Lösung für einfache Routineaufgaben rund um das sichere Heben und Bewegen von Behältern und Bauteilen. Erstmals vor großem Publikum vorgestellt wird sie auf der FachPack. Hier präsentiert Expresso den neuen lift2move basic im Kreise seiner variantenreichen Familienmitglieder der Baureihen lift2move selective und lift2move premium.

Mit dem lift2move basic erhält der Anwender ein mobiles Flurförderzeug für den manuellen Vorschub mit einer elektrisch betriebenen Hebemechanik, mit der sich bis zu 70 kg schwere Nutzlasten umsetzen und über einen Hubweg von 1.420 mm heben und senken lassen.

Schlagworte