Fiege bekommt direkten Nachbarn

Der erste Spatenstich für das AirportCenter von Beresa ist gemacht. Beresa, eine Autohandelsgruppe der Mercedes-Benz Organisation, errichtet am Flughafen Münster/Osnabrück ein neues Administrations- und Logistikzentrum. Fiege unterstützt den künftigen direkten Nachbarn mit der Abteilung Real Estate Development als Projektkoordinator.

27. November 2018
Spatenstich für das neue Administrations- und Logistikzentrum von Beresa: Michael Peters und Thomas Ulms, die Geschäftsführer der BERESA AirportCenter GmbH, begrüßten neben Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer und Kreisdirektor Dr. Martin Sommer auch Erik Fiedler, Vorstand der pbr Planungsbüro Rohling AG, Jan Fiege, Projektkoordinator der Fiege Real Estate, Udo Schröer, Geschäftsführer der AirportPark FMO GmbH, Dr. Herbert Daldrup, Geschäftsführer der Borgers GmbH sowie Klaus Buschmann, Bauleiter der Borgers GmbH. © Fiege Logistik Stiftung
Bild 1: Fiege bekommt direkten Nachbarn (Spatenstich für das neue Administrations- und Logistikzentrum von Beresa: Michael Peters und Thomas Ulms, die Geschäftsführer der BERESA AirportCenter GmbH, begrüßten neben Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer und Kreisdirektor Dr. Martin Sommer auch Erik Fiedler, Vorstand der pbr Planungsbüro Rohling AG, Jan Fiege, Projektkoordinator der Fiege Real Estate, Udo Schröer, Geschäftsführer der AirportPark FMO GmbH, Dr. Herbert Daldrup, Geschäftsführer der Borgers GmbH sowie Klaus Buschmann, Bauleiter der Borgers GmbH. © Fiege Logistik Stiftung)

„Wir unterstützen Beresa seit dem Start des Projektes und werden bis zu Abnahme weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen“, sagt Jan Fiege, Managing Director Fiege Real Estate Development. „Wir haben gemeinsam den Nutzerbedarf ermittelt, die verschiedenen Fachplaner, wie Architekten und Gutachter koordiniert und Beresa bei der Vergabe des Projektes unterstützt. Jetzt übernehmen wir die Steuerung der Ausführungsleistungen der verschiedenen Gewerke bis zur Fertigstellung und Abnahme“, beschreibt Jan Fiege die Aufgaben als Projektkoordinator. Den ersten Spatenstich Anfang November haben die am Großprojekt beteiligten Partner gemeinsam vollzogen. Im Oktober 2019 soll das neue Airport Center von Beresa fertiggestellt sein.

Das Bauprojekt mit einem Investitionsvolumen von ca. 10 Mio. Euro soll die bestehenden Beresa-Standorte um interne Prozesse entlasten und die Bearbeitungszeit der Fahrzeuge für den Vertrieb deutlich reduzieren. Rund 70 neue Arbeitsplätze werden in Greven geschaffen. Jährlich sollen hier zentral bis zu 20.000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge für die einzelnen Standorte vorbereitet werden, die durch die Bündelung dieser Aktivitäten deutlich entlastet werden.

Am AirportCenter werden außerdem die Fäden für die neu strukturierten Online-Vertriebsaktivitäten zusammenlaufen. Ziel ist ein deutlicher Ausbau des E-Commerce- und Vermiet-Angebots.