Fischer und Schnabel ins Kuratorium berufen

Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch hat den Vorsitzenden des Vorstandes des Gesamtverbandes Schleswig-Holsteinischer Häfen Frank Schnabel und Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG Aktiengesellschaft, in das Kuratorium der Logistik-Initiative Hamburg berufen und begrüßt damit zwei weitere ausgewiesene Logistik-Experten im Gremium.

06. November 2013

Frank Horch betont: „Herr Schnabel und Herr Dr. Fischer werden die Logistik-Initiative insbesondere in zwei Bereichen inhaltlich stärken: Nämlich im Thema Schienenverkehr und in der Kooperation mit unseren Nachbarn in Schleswig-Holstein. Damit stellen wir uns für die Zukunft bestmöglich auf und werden unsere Potenziale noch besser nutzen können. Ich freue mich sehr, dass wir zwei so außerordentlich erfahrene und engagierte Experten für uns gewinnen konnten.“

Dr. Heiko Fischer ist Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Tanklager und Transportmittel AG (VTG). Der Wirtschaftswissenschaftler startete seine berufliche Laufbahn als Büroleiter des damaligen VTG-Chefs in Hamburg. 1999 wechselte er in den Geschäftsbereich Schiene und übernahm bald die Verantwortung für Vertrieb, Strategie, Akquisitionen und das wachsende Angebot an Güterwagen. 2004 wurde der gebürtige Würzburger zum Vorsitzenden des Vorstands der VTG AG berufen. Der 46 Jahre alte Fischer freut sich über die Berufung: „Es liegt mir am Herzen, als Mitglied des Kuratoriums zukünftig den Schienengüterverkehr noch stärker in den Blickpunkt der Logistik-Initiative Hamburg zu rücken.“

Die Fahne für den Norden der Metropolregion wird in Zukunft der Vorsitzende des Vorstandes des Gesamtverbandes Schleswig-Holsteinischer Häfen, Frank Schnabel, hochhalten. Der studierte Betriebswirt arbeitete zunächst neun Jahre in Glückstadt und als Leiter für Strategischen Einkauf & Logistik in einem amerikanischen Unternehmen in Memphis, bevor er 2005 in die maritime Branche wechselte. Nach zwei Jahren für ein Schiffbauunternehmen in Oslo wurde er 2007 Geschäftsführer für den Bereich Häfen und Logistik bei der Schramm Group/Brunsbüttel Ports. Seit diesem Jahr ist er Geschäftsführer der gesamten Gruppe. Zudem ist der 47-jährige Sprecher der Hafenkooperation Offshore Häfen Nordsee Schleswig-Holstein und in weiteren Gremien der Hafenwirtschaft aktiv.

Frank Schnabel: „Die Berufung in das Kuratorium der Logistik-Initiative Hamburg freut mich sehr und ist mir eine Ehre. Das Zusammenwachsen der Wirtschaftsregion Metropolregion Hamburg ist mir seit vielen Jahren ein wichtiges persönliches Anliegen. Meine Ernennung dokumentiert in hervorragender Weise das Denken in Wirtschaftsräumen. Es freut mich, im Kuratorium mit vielen Gleichgesinnten weiter am Erfolg der Logistik-Initiative mitzuarbeiten.“ Dr. Heiko Fischer - als ausgewiesener Experte im Bereich Schiene - und Frank Schnabel - als Fachmann im Bereich maritime Logistik - ergänzen die anderen 20 Mitglieder des Gremiums, das sich aus führenden Persönlichkeiten der Logistikbranche der Metropolregion Hamburg zusammensetzt. Aufgabe des Kuratoriums ist es, Impulse für Schwerpunkte und Aktivitäten der Initiative zu geben, Anregungen für das Cluster-Management zu liefern, Pilotprojekte auszuwählen sowie die Profilierung des Logistik-Standorts zu forcieren.

Der Vorsitzende des Kuratoriums Professor Dr. Peer Witten ist erfreut: "Das durch die hochrangigen Mitglieder unseres Gremiums repräsentierte Know-how wird immer breiter und exzellenter. Dies wird neue Impulse für die Arbeit der Logistik-Initiative Hamburg geben und fördert somit den Logistik-Standort Hamburg."