Zum 1. April 2020 wird Ernesto Domínguez die Position des Präsidenten und CEO bei Toyota Material Handling Europe übernehmen. Er folgt auf Matthias Fischer, der das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlässt. Ernesto Domínguez wurde 1966 in Tarragona, Spanien, geboren und stieg 2000 als Geschäftsführer bei Toyota Material Handling Spanien (früher BT Spanien) ein. Im Jahr 2016 übernahm Ernesto Domínguez seine jetzige Position als Geschäftsführer von Toyota Material Handling Frankreich. „Ich fühle mich ausgesprochen geehrt und freue mich sehr darauf, die bevorstehenden Herausforderungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Partnern und meinen engagierten Kollegen in ganz Europa zu meistern«, sagt Ernesto Domínguez.

ANZEIGE

Toyota Material Handling Europe setzt bei der zukünftigen Strategie den Fokus auf Automatisierung und Konnektivität – hier sieht der Konzern neben seinem Kerngeschäft die größten Wachstumschancen. Matthias Fischer führte Toyota Material Handling Europe acht Jahre lang als Präsident und CEO und konnte in dieser Zeit den Umsatz um 53% steigern. Zuvor war er von 2007 bis 2012 als Geschäftsführer von Toyota Material Handling Deutschland tätig und setzte die Fusion von BT Deutschland und Toyota Gabelstapler Deutschland erfolgreich um.