Die Tiere erreichen 400 bis maximal 1000 Kilogramm – und haben eine besondere Kopfform: relativ kurz und mit vorgewölbter Verdickung. Die Firma Airbus bringt den Weißwal nun in die Lüfte: mit dem Beluga XL (technische Bezeichnung A330-700L). Der fliegende Superfrachter dient dem Transport von Flugzeugteilen (zum Beispiel Flügel) zwischen den Airbus-Produktionsstandorten. Ende Juli erfolgte der Jungfernflug über Frankreich, 2019 soll der fliegende Fracht-Wal in fünffacher Ausfertigung in Betrieb genommen werden. Der Beluga ist knapp 19 Meter hoch und 63 Meter lang. Er kann über 50 Tonnen transportieren.