Foyriger Auftritt: Still räumt zwei Awards ab

Unternehmen

Flurförderzeuge - Still, Jungheinrich, Unicarriers so heißen die Gewinner der diesjährigen IFOY Awards. Besonderen Grund zum Feiern hat Still. Der Hamburger Intralogistiker siegte in zwei von vier Kategorien.

15. Juni 2015

Vierzehn Geräte und Lösungen hatten es in diesem Jahr in die Endrunde der IFOY Awards gebracht (IFOY steht für International Forklift Truck of the Year; Anmerkung der Redaktion). Anita Würmser, geschäftsführende Vorsitzende der IFOY Jury: »Es wurde heiß diskutiert, hart gerungen, und am Ende war es die härteste Entscheidung, die die Jury jemals zu treffen hatte.« Der Sieg bei den Counter Balanced Trucks bis 3,5 Tonnen ging an den Dreitonnen-Elektrostapler EFG S30s von Jungheinrich.

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury war der komplett überarbeitete Arbeitsplatz mit zahlreichen Innovationen. »Bei der Entwicklung des EFG S30s hat Jungheinrich vorausgedacht«, urteilte die Jury. The EFG S30s sei durch und durch fahrerfreundlich, fahre sich äußerst komfortabel und vorhersehbar. »Ein perfekter Allrounder für den Massenmarkt.«

In der Kategorie »Warehouse Truck« setzte sich der Tergo URS von Unicarriers gegen die Konkurrenz durch. Schmalgang- und Schubmaststapler in einem Gerät, überzeugte der URS neben seiner Multifunktionalität durch sein Ergonomiekonzept. »Mit dem Tergo URS kombiniert Unicarriers die Vorteile einer großen Lagerdichte mit einer Reduzierung des Handlings und setzt darüber hinaus eine Benchmark in Sachen Ergonomie«, urteilt die Jury. Die Bedienung des Fahrzeugs sei feinfühlig und vorhersehbar und komme den aktuellen Marktanforderungen an Effizienz und Ergonomie »auf einzigartige Weise« entgegen.

Hamburg rules

Gewinner des Abends aber war das Haus Still. So machte ein Elektrostapler des Hamburger Herstellers das Rennen bei den Counter Balanced Trucks (Gegengewichtsstapler) ab 3,5 Tonnen. Die Jury wählte den Acht-Tonnen-Elek-trostapler RX 60-80 zum »besten schweren Stapler des Jahres« und hob vor allem den hohen Innovationsgrad des Fahrzeugs hervor. »In dieser Leistungsklasse stellt der RX 60-80 als Serienstapler mit Elektroantrieb eine klare Innovation mit signifikantem Kundennutzen dar«, heißt es in der Begründung der Jury zur Auszeichnung des RX 60-80. Neben zahlreichen ergonomischen Innovationen punktet der Acht-Tonner vor allem durch Kraft und Wendigkeit. »Der wartungsfreie und gekapselte Antrieb inklusive Lamellenbremsen machen den 80-Volt-Stapler zum idealen Fahrzeug für den kombinierten Innen- und Außeneinsatz.«

Einen zweiten IFOY Award holte Still sich mit seinem Generalunternehmerprojekt für die Intralogistik des neuen Rohstofflagers der Kuraray Europe GmbH. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury war die innovative Kombination von Fahrerlosen Transportsystemen mit einem Palettenshuttle-System sowie von automatisch und manuell bedienten Geräten. Still, so die IFOY-Jury, habe es geschafft, für Kuraray in der Rekordzeit von neun Wochen eine voll funktionsfähige, ausfallsichere 24/7-Lösung mit modernster Technik aufzusetzen.

Daten & Fakten

Der IFOY Award hat sich innerhalb der Flurförderzeugbranche als Auszeichnung für wirtschaftliche und innovative Geräte und Lösungen etabliert und gilt wegen seiner fachlich fundierten Grundlage innerhalb der Intralogistik als Innovationspreis.

Die Gewinner des IFOY (International Forklift Truck of the Year) Award werden alljährlich von einer unabhängigen Jury internationaler Fachjournalisten ermittelt.

Erschienen in Ausgabe: 03/2015